Posts Tagged ‘Die Welt’
« Back to E-News

Academy Music Group has announced a new lease agreement with Manchester-based live entertainment venue, FWSO has hired Keith Cerny as its next president and CEO. New artists announced for woman and tech festival, and why is Classic FM so popular with Millennials? New award dedicated exclusively to classical artists to be launched in Germany after discontinuation of ECHO, and silent film remembering war victims by Abel Gance to be honoured with live orchestra at Musikfest Berlin.

Music Week

Academy Music Group expands with Manchester’s ‘stunning’ Victoria Warehouse

Academy Music Group has announced a new lease agreement with Manchester-based live entertainment venue, Victoria Warehouse. It will be rebranded O2 Victoria Warehouse Manchester from September 1.

International Arts Manager

Fort Worth Symphony Orchestra appoints former Dallas Opera chief

Fort Worth Symphony Orchestra (FWSO) has hired Keith Cerny as its next president and CEO. He will take up the job in January 2019.

The Guardian

Why are more millennials tuning in to Classic FM?

The classical music station has seen a 30% leap in younger people listening to it in the past 18 months. What is the secret of its growing appeal?

M Magazine

New artists announced for women and tech festival

Bishi, Chagall, Gazelle Twin and Rebekah Ubuntu are among the artists confirmed for the inaugural WITCiH festival next month.

Limelight Magazine

Management changes at Limelight

Limelight Arts Media Pty Ltd, the publisher of Limelight Magazine, has announced changes to the management structure of Australia’s classical music and arts magazine.

Die Welt

Klassik-Branche startet eigenen Musikpreis

Nach dem Ende der Echo-Musikpreise geht die Klassik-Branche eigene Wege bei der Würdigung ihrer Talente und Stars.
Musikkonzerne, unabhängige Platten-Label, Verlage und Konzertveranstalter wollen am 14. Oktober erstmals den Opus Klassik in Berlin verleihen – unabhängig vom Bundesverband Musikindustrie (BVMI), der bisher für den Echo in den Sparten Pop, Jazz und Klassik verantwortlich war.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Weltkriegsende auf Musikfest : Auf, ihr Toten, in die Musik des Lichts!

Im September 1918 drehte der Regisseur Abel Gance eine Vision über die Wiederauferstehung der Kriegstoten. Der Stummfilm wird nun – zum 100-jährigen Weltkriegsende – mit Live-Orchester auf dem Musikfest Berlin gewürdigt.

Klassik.com

Festspiele Erl: Rund 100 Strafverfahren wegen illegaler Beschäftigung

In der Affäre um illegale Beschäftigung und die Hinterziehung von Sozialabgaben bei den Tiroler Festspielen Erl haben sich die Vorwürfe zu den Beschäftigungsbedingungen ausländischer Musiker weiter erhärtet. In einem Interview mit der Tiroler Tageszeitung äußerte sich Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer dahingehend, dass mittlerweile in etwa 100 Fällen Strafverfahren eingeleitet wurden und ermittelt werde.

Pizzicato

Beginn der Endrunde im Isaac Stern-Wettbewerb in Shanghai

In dem 2014 eröffneten, akustisch hervorragenden und optisch großzügigen Saal des ‘Shanghai Symphony Orchestra’ beginnt heute die Endrunde der ‘Shanghai Isaac Stern International Violin Competition’. Remy Franck berichtet aus Shanghai.

New home © Music Week

 

(Written on August 30, 2018 )

In today’s news: Cultural practitioners invited to apply for SEAΔ programme. Estonian Festival Orchestra/Järvi review – Pärt grips but Buniatishvili disappoints. Aled Jones to wing walk for Global’s Make Some Noise. Strings attached: how a refugee’s story became part of mine. Max Richter, the most important German music export to England since Handel. Gábor Káli wins the Young Conductors Award in Salzburg.

Music:Ed

Cultural practitioners invited to apply for SEAΔ programme

Mekong Cultural Hub and the British Council have announced details of SEAΔ (pronounced ‘seed’), a joint programme which creates space for cultural practitioners to reflect on how their work in arts and culture can contribute to sustainable development within South-East Asia through individual and collective leadership.

The Guardian

Estonian Festival Orchestra/Järvi review – Pärt grips but Buniatishvili disappoints

Making their Proms debut, the Estonian Orchestra showed their quality in an all-Nordic programme, marred by Khatia Buniatishvili’s theatrical performance

Rhinegold

Aled Jones to wing walk for Global’s Make Some Noise

Classic FM presenter and singer Aled Jones is set to take on a wing walk challenge to raise money for the national charity, Global’s Make Some Noise.

The Guardian

Strings attached: how a refugee’s story became part of mine

Rudolf Botta was an inspirational and influential violin teacher – and a refugee who found a welcome in the UK sixty years ago.

When Broken Social Scene’s Jason Collett plays the master of ceremonies in an anti-Nazi cabaret production this month, he hopes audiences draw their own conclusions on the timely political subtext.

Die Welt

Der wichtigste deutsche Musikexport nach England seit Händel

Er füllt Hallen, seine Alben stehen an der Spitze der Charts, als Fimmusikkmponist ist er der John Williams seiner Generation: Max Richter ist der Superstar der Neoklassik.

Klassik.com

Festspiele Bayreuth: Ehrung für langjährige Mitwirkende

Die Stadt Bayreuth hat im Rahmen des diesjährigen Festspielsommers 40 Mitwirkende der Richard Wagner-Festspiele für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Pizzicato

Festspiele Erl: Jetzt auch noch Anzeige wegen illegaler Beschäftigung

Die Festspiele Erl kommen nicht zur Ruhe. Nach dem Wirbel um den mittlerweile zurückgetretenen Künstlerischen Leiter Gustav Kuhn wegen sexueller Belästigung, läuft nach einer Anzeige durch die Finanzpolizei ein Verfahren seitens der Bezirkshauptmannschaft Kufstein.

BR Klassik

Gábor Káli gewinnt den Young Conductors Award

2018 war und ist ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr für Gábor Káli: Erst im Januar hat der gebürtige Ungar die Hongkong Conducting Competition gewonnen – jetzt kam der “Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award” hinzu.

Le Monde

José Le Piez et les arbres à sons

Un artiste, une matière. Le sculpteur et musicien façonne des instruments aussi variés que les essences utilisées, du cèdre au wengé.

(c) Music against the noise and the lies of the present: Max Richter was born in Hameln, grew up in England. Picture source: Redferns

 

 

 

 

(Written on August 15, 2018 )

Today’s news: CBSO appoints Ula Weber as conductor of the Children’s Chorus ahead of its 25th anniversary in 2019, UMG drops its plans to float and Salzburg Festival celebrates women. Exactly how easy is it to combine touring and being a parent?

Rhinegold News

CBSO announces new Children’s Chorus conductor

The City of Birmingham Symphony Orchestra (CBSO) has appointed Ula Weber as conductor of the CBSO Children’s Chorus ahead of its 25th anniversary in 2019.

Music Week

UMG IPO plan dropped, Vivendi seeks strategic partner

The Universal Music Group IPO is off. Despite the buzz surrounding a potential public offering that could have capitalised on the streaming boom, parent company Vivendi has now ruled out such a move.

Music Business News

Spotify appoints Austin Daboh as Head of Shows & Editorial in the UK

The move is effective immediately, and will see the highly-rated exec oversee the strategic growth and development of Spotify’s Shows & Editorial initiatives in the territory. Daboh will also continue to lead Spotify’s work in the UK urban music space.

BBC News

How do stars juggle touring with parenthood?

Exactly how easy is it to combine touring and being a parent?

Limelight

Tasmanian Symphony Orchestra announces composition prize

The Tasmanian Symphony Orchestra has announced a brand new composition prize, named for its outgoing Managing Director of 17 years, Nicholas Heyward. The Heyward Prize celebrates Heyward’s contribution to furthering Australian composition across his tenure.

Concerti

Neue Klänge im Konzertsaal

Die japanische Komponistin Keiko Abe ist nicht nur eine virtuose Marimba-Spielerin, sie machte das Instrument dank ihrer zahlreichen Kompositionen auch zu einem beliebten Soloinstrument in den Konzertsälen

Die Welt

Diese Frauen machen einen fix und fertig

Bisse, Küsse, Sensationen: Bei den Salzburger Festspielen werden die Frauen gefeiert – Asmik Grigorian als Salome, Sandra Hüller als Penthesilea. Die flaue Inszenierung der „Zauberflöte“ fällt hingegen durch.

nmz

Tómasz Stańko: Eine Trompetenstimme, rau und herzlich, ist verstummt

Am Morgen vom 29. Juli 2018 verstarb dort Tómasz Stańko wenige Tage nach seinem 76. Geburtstag. Als der prominente Trompeter im Frühjahr einen Arzt konsultierte, dachte er selbst zunächst noch an eine Lungenentzündung. Die Diagnose fiel schlimmer aus.

Pizzicato

Tiroler Festspiele: ‘Die Grünen’ fordern Suspendierung von Gustav Kuhn

Nach den massiven Vorwürfen gegen den Intendanten der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, hat der Kultursprecher der ‘Grünen’, Georg Kaltschmid, eine vorläufige Suspendierung Kuhns gefordert, bis zur rechtlichen Klärung der massiven Vorwürfe durch die Staatsanwaltschaft und gegebenenfalls Gerichte.

(Written on July 31, 2018 )

In today’s news, Cadogan Hall will host a benefit concert for the victims of the Grenfell Tower disaster, the NYOS prepare for top collaborations on summer tour, and is sight reading damaging the UK classical music scene? Prison outreach opera and Chancellor Merkel learns a lesson in high fashion at Bayreuth.

The Scotsman

The Scottish National Youth Orchestra’s growing ambition

Youth orchestra broadens its horizons with a dynamic list of soloists for summer tour

Rhinegold.co.uk

Cadogan Hall to host Grenfell Tower benefit concert

Radio 3’s Petroc Trelawny will present the event, which will take place at 6pm on 17 September

Classical-Music.com 

Is sight reading damaging our music scene?

British talent for sight-reading doing our music scene more harm than good, argues Benjamin Goodson

Die Welt

So treibt Bayreuth sich die Gespenster aus

Die „Meistersinger“ gelingen, Horst Seehofer sonnt sich im Premierenglanz, und sogar die Haussanierung liegt im Plan. So gut wie heute ging es dem Familienunternehmen Wagner lange nicht

Die Zeit

Trommelfell lässt Filterblase platzen

Wer meint, das Digitale führe zur Vereinheitlichung aller Vorlieben, benutzt das Internet falsch. Auf Spotify erforscht unser Autor unendliche Weiten und Wege der Musik

klassik.com

Kosten für die Sanierung der Oper Köln mittlerweile mehr als verdoppelt

Kölner SPD will Neubau eines Opernhauses nicht ausschließen

The New York Times

Opera in Attica: Arias at a Maximum-Security Prison

For the third summer in a row, artists from the Glimmerglass Festivalhad left their bucolic home in Cooperstown, N.Y., to perform for inmates and guards in an auditorium that doubles as a chapel and a steel-tabled mess hall

El Mundo

Merkel, Valentino y Boris Becker: cómo cumplir con la etiqueta en los festivales pese al calor

Los grandes templos de la música clásica deben recordar a los asistentes que no pueden ir de cualquier manera. El placer tiene precio

Twitter

@ClassicalDiary ‘Meena, age 9, and Monique reviewed the first ever relaxed Prom @bbcproms and gave it 5 stars!’

@M_magazine ‘Half of nominees for @MercuryPrize supported by @PRSFoundation

Credit: Marco Borggreve

(Written on July 31, 2017 )

Alle sprechen darüber. In der Klassikwelt gibt es in diesen Tagen kaum ein anderes Thema als das neue Wahrzeichen Hamburgs: Am vergangenen Mittwoch wurde die neue Elbphilharmonie feierlich eröffnet und damit eine neue Ära eingeläutet.

Die Elbphilharmonie in Hamburg © Thies Raetzke

Elbphilharmonie in Hamburg © Thies Raetzke

Die Vorgeschichte

Für viele Diskussionen sorgte die Philharmonie bereits lange vor ihrer Eröffnung. 2001 fanden die ersten Überlegungen über eine neue Konzerthalle auf dem Kaispeicher statt und damit auch der erste Streit über die Finanzierungsfrage. Die Baukosten sollten zum Teil aus öffentlichen Geldern (77 Millionen Euro) und zum anderen Teil von Privatinvestoren getragen werden. 2007 wurde die Grundsteinlegung gefeiert, kurz danach aber schon Verspätungen und Kostenerhöhungen angekündigt. Schließlich verspätete sich die Eröffnung um sieben Jahre und die Gesamtkosten stiegen von 80 auf 800 Millionen Euro. Die wichtigsten Etappen mit Zeitangaben gibt es auf NDR nachzulesen. In ihrem Artikel „Der dunkle Weg zum hellen Glanz“ schrieb die taz: „Die Vorgeschichte [der Elbphilharmonie] ist ein Paradebeispiel dafür, wie man’s nicht macht.“ Kritisiert wurde die anfängliche Leichtgläubigkeit der Politik und der Bürger, die die unrealistischen Vorhaben ignorierten, um stattdessen die Vision der Weltklassearchitekten Herzog & de Meuron zu zelebrieren.

Elbphilharmonie Hamburg, Mai 2011, Dacharbeiten

Elbphilharmonie Hamburg, Mai 2011, Dacharbeiten

Erfüllt die Philharmonie die hohen Erwartungen?

Mit umso größerer Spannung (und Druck!) wurde die Elbphilharmonie am Mittwoch, dem 11. Januar 2017 eröffnet. Dabei lautete die wichtigste Frage: Wird der Saal die versprochene, weltbeste Akustik liefern können?

Am Tag nach der Eröffnung äußerte sich zunächst Manuel Brug (Artikel in der Welt), leider enttäuscht. Der Klang scheint vorerst nicht zu halten, was die Architektur verspricht: „Der Orchestersatz wird komplexer, und auf einmal höre ich nur noch Bässe. Oder Hörner. Und unangenehm aus der Mitte trötende Klarinetten. Der Klang spreizt sich auf, verflacht dann, vieles dringt nicht mehr durch. Es atmet zu wenig, denke ich.“ Liegt es vielleicht daran, dass der Redakteur nicht am richtigen Ort saß? Vielleicht. Jedoch warb man genau damit, dass unabhängig davon, wo der Zuhörer sitzt, jederzeit der beste Klang garantiert sei.

Mit ihrem Artikel „Dieser Konzertsaal kennt keine Gnade“ stößt Eleonore Büning von der FAZ ins selbe Horn. Die Elbphilharmonie sei eine Augenweide, leider höre man nicht mit den Augen: „Dieser Saal, so wunderschön er auch auf den ersten Sinn wirkt (…)– den zweiten Sinn enttäuscht er. Dieser Saal klingt gnadenlos überakustisch.“ Jeder Fehler, jeder tiefe Atemzug, jeder schiefe Bogenstrich und auch die Publikumsgeräusche würden sich in die Musik mischen.

Elbphilharmonie, Grosser Saal, Pausenapplaus am 11.01.2017 © Michael Zapf

Elbphilharmonie, Grosser Saal, Pausenapplaus am 11.01.2017 © Michael Zapf

Obwohl Rabea Weihser in ihrem Artikel für die Zeit die gnadenlose Akustik des Saals ebenfalls bestätigt („Exzellenz im Spiel wird belohnt, Mittelmäßigkeit und Schwächen treten umso deutlicher hervor“), wird das finale Ergebnis gelobt: „ein glasklarer Klang von erstaunlicher dynamischer Bandbreite, überdeutlich in den Akzenten, voll und weich im Tutti“.

Ebenfalls begeistert schrieb Frederik Hanssen vom Tagesspiegel: Trotz eines schlechten Platzes (in höchster Höhe hinter dem Orchester), ist der Klang fantastisch. Dank des einzigartigen Schallbrechers, der „wie ein Ufo durchs Deckengewölbe dringt“ werden die Töne des Orchesters beispielhaft reflektiert: „Selbst das feinste Pianissimo hat hier noch eine enorme Präsenz. Klarheit und Wärme verbinden sich auf ideale Weise, das Blech entfaltet festlichen Glanz, die Streicher sind brillant, ohne allzu poliert zu wirken, und selbst bei voller Orchesterpower entsteht nie der Eindruck des Wuchtigen.“

Reinhard Brembeck von der Süddeutsche Zeitung sieht die Schwäche nicht in der Akustik des Saales: „Bei Mendelssohn und Brahms wird nach und nach deutlich, dass dieses Defizit nicht der Saalakustik anzulasten ist, sondern Hengelbrock und seinen Musikern.“

Doch letztlich ist die Frage der Akustik eine Frage des persönlichen Gefühls jedes Einzelnen. Der Akustiker der Elbphilharmonie, Yasuhisa Toyota sagt: „Mit der Akustik ist es ähnlich wie mit Whiskey: Selbst Experten können nicht erklären, warum der eine gut schmeckt und der andere nicht.“

Parallel dazu fragte sich die Presse (wie z.B. die Welt in ihrem Artikel „Die Elbphilharmonie beendet eine andere große Ära“), was aus der Laeiszhalle wird, die bis jetzt die begehrteste Stelle für Klassikliebhaber in Hamburg war. Optimal ist der Saal zwar nicht mehr, jedoch wird die künstlerische Leitung versuchen, durch ein neues Programm mit u.a. mehr Weltmusik und Jazz die Zuhörer weiterhin zu locken.

Thomas Hengelbrock / Hanna-Elisabeth Müller / Wiebke Lehmkuhl / Pavol Breslik / Sir Bryn Terfel © Michael Zapf

Thomas Hengelbrock / Hanna-Elisabeth Müller / Wiebke Lehmkuhl / Pavol Breslik / Sir Bryn Terfel © Michael Zapf

Und was sagt Europa dazu? Einblicke in die ausländische Presse

Auch im Ausland sorgt die Elbphilharmonie für Bewunderung und Kritik. Doch interessiert sich die Presse weniger für die Akustik-Frage, als vielmehr für das Gesamtprojekt und die Bedeutung des Saales für die Stadt.

Das gewagte Programm, mit einem Potpourris aus Werken der Romantik, des Barocks und der Neuen Musik, wirkt laut France musique kohärent und sehr gut umgesetzt. Gelobt wird die Innen- und Außenarchitektur des Gebäudes, die Meisterleistungen in Sachen Tontechnik hervorgebracht hat.

The Guardian wundert sich, dass ein so teures und kontrovers diskutiertes Projekt von der Politik und Gesellschaft schlussendlich so gut empfangen wird. Die Anwesenheit von Angela Merkel bis zum Ende der Veranstaltung sieht die Zeitung als Zeichen dafür, wie wichtig die Kultur und die Investition in Kunst für Deutschland ist.

Für The New York Times hat das Gebäude das Potential, einen „Bilbao-Effekt“ auszulösen. Die Zeitung spielt dabei auf die baskische Stadt Bilbao an, die heute dank des einzigartigen Designs des Guggenheim-Museums Touristen aus der ganzen Welt anzieht. Laut des Redakteurs wird die größte Herausforderung für das Gebäude sein, für alle einen Platz zu schaffen. Neben dem Anspruch, Musik zugänglicher zu machen, sollten Bildungsprojekte Vorrang haben, die weiteren gesellschaftlichen Zielen dienen, so z.B. der Integration von Flüchtlingen durch Konzerte, die Einwohner und Zugezogene zusammenbringen können.

El Pais macht einen kurzen Vergleich zwischen der Baustelle des Berliner Flughafens BER und der Elbphilharmonie. Beide seien Beweise dafür, dass die deutsche Effizienz nicht immer das ist, was es in der Theorie vorgibt zu sein. Trotz der Länge des Abends, der insgesamt über viereinhalb Stunden dauerte, wird die Akustik des Raumes und das gewagte Programm der musikalischen Leitung gelobt.

Großer Saal / Die "weiße Haut" der Decke © Oliver Heissner

Großer Saal / Die “weiße Haut” der Decke © Oliver Heissner

Kreativität in den Sozialen Medien

Viel Aufmerksamkeit erreichte die Elbphilharmonie auch in den Sozialen Medien, wobei es eher selten ist, dass Projekte aus der klassischen Musikwelt so viele Leute engagieren und gleichermaßen viel Kreativität in den Sozialen Medien hervorrufen.

Lohnenswert ist das Twitter-Konto der Elbphilharmonie @elbphilharmonie, das unzählige Einblicke in die Gebäude-Geheimnisse, in das Orchester und in die Vorbereitungen der Eröffnung gibt. Viele lustige Videos feiern die baldige Premiere, wie beispielsweise das Countdown Video Sounddown in yellow. Insgesamt ein gelungenes Story Telling, das sich zum Nachlesen empfiehlt.

Kreativ werden auch die Redaktionen vieler Rundfunkanstalten. Der SWR 2 glaubt, überall die Form der Elbphilharmonie zu sehen, sogar in Schokoladentafeln. BR Klassik hingegen transportiert die Elbphilharmonie mit einem lustigen, mithilfe von Photoshop bearbeiteten Video nach Bayern. In einem Video von NDR freuen sich die Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters über den schönsten Weg zur Arbeit. Über Deutschland hinaus werden Meldungen mit einem Augenzwinkern aus dem Ausland gesendet, so z.B. aus Island. Außerhalb der Musikwelt erfährt das Projekt aber auch viel Kritik, insbesondere wegen der vermeintlich unfairen Verteilung von Staatsgeldern.

Einen sehr guten Überblick über die Debatte in den Sozialen Medien rund um die Elbphilharmonie liefert ein kürzlich erschienener Artikel von Crescendo.

Elbphilharmonie in Hamburg © Maxim Schulz

Elbphilharmonie in Hamburg © Maxim Schulz

(Written on January 17, 2017 )

In our news today, Royal Philharmonic Society (RPS) has announced the winners of its 2016 awards for live music, awarding a car park orchestra one of the top prizes. Three core team members at Ingpen & Williams will leave over the next few months, and Graham Vick comments that opera’s need to break out of their comfort zone to recruit new audiences.

BBC News

Car park orchestra wins classical award

An orchestra that plays in a multi-storey car park in south London has won a top prize at the prestigious Royal Philharmonic Society Music Awards. The Multi-Story Orchestra was praised for its “ingenuity and impact in the local community” as it picked up the audience engagement prize.

Classical-music.com

Royal Philharmonic Society Awards announced

The Royal Philharmonic Society (RPS) has announced the winners of its 2016 awards for live music at a ceremony this evening at The Brewery, London, hosted by Radio 3 presenters Sara Mohr-Pietsch and Suzy Klein and presented by Canadian baritone Gerald Finley.

Classical Music Magazine

Major changes at Ingpen & Williams

Three core team members at Ingpen & Williams will leave over the next few months.

The Guardian

Opera companies urged to break out of ‘ghetto’ to find new audiences

Opera companies need to get out of their “ghetto” where they are protected by concepts of excellence and artistic integrity and find new audiences on their own ground, the director Graham Vick has told a gathering of the movers and shakers of Britain’s classical music world.

Music Week

Freddie Mercury scholarship at ACM announced

The Academy of Contemporary Music (ACM) and Metropolis Studios have announced the introduction of a Freddie Mercury Scholarship, backed by Queen’s Roger Taylor and Brian May. The award will be presented later this year, in honour of the singer’s 70th birthday on September 5.

Classic FM

Man plays Eiffel Tower like a monumental drum kit for his new percussion piece

An American composer is embarking on a new project, harnessing the sounds of the Eiffel Tower in his latest composition. ‘Tower Music’ by Joseph Bertolozzi uses sounds created by hitting different surfaces of the iconic landmark with mallets.

pizzicato

Libeskind To Present A Unique Concert Project in Frankfurt

Architect Daniel Libeskind has developed a very special concert project for Frankfurt: On May 21 and 22, One Day in Life will present more than 75 individual concert events at 18 locations in Frankfurt, featuriung 18 basic conditions of life.

Die Welt

Pollini-Konzertbesucher buhen Flüchtling aus

Beim Konzert der Klavierlegende Mauricio Pollini in der Hamburger Laeiszhalle kam es zum Eklat: Der Darbietung eines 18-jährigen Flüchtlings aus Afghanistan über religiöse Unfreiheit folgten Buh-Rufe.

Musik heute

Rundfunkchor Berlin startet Lounge-Konzerte

Der Rundfunkchor Berlin startet in der Saison 2016/17 eine Reihe mit Lounge-Konzerten. An drei Abenden kann das Publikum mit Chormitgliedern und wechselnden Gästen ins Gespräch kommen, teilte der Klangkörper am Dienstag in Berlin mit.

nmz

Musik als Dauerzustand, als Lebensgarantie

Am 11. Mai jährt sich der Todestag Max Regers zum 100. Mal. Susanne Popp, Leiterin des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, hat aus diesem Anlass eine knapp 550 Seiten starke Biographie bei Breitkopf & Härtel vorgelegt.

Twitter

Bamberg Symphony @bambergsymphony  baton has been glued several times – he simply won’t give it up

TownHallSymphonyHall @THSHBirmingham  Conductor of the Year goes to…! See you in May 2017 with

Top Classical News @topcmnews How to be HIP – from listening to Adelina Patti to an 18th century Scots dance band

wildkat-pr-muti-story-orchestra

Photograph: Amber Vernuccio

(Written on May 11, 2016 )

Classical News

In our news today, popstar Prince died at the age of 57, the world celebrates Menuhin’s centenary with #Menuhin100, Joshua Bell joins US cultural mission to Cuba and Anna Clyne wins the 2016 Hindemith Prize for her outstanding contemporary compositions.

The New York Times

Prince, an artist who defied genre, is dead at 57

Prince, the songwriter, singer, producer, one-man studio band and consummate showman, died on Thursday at his home, Paisley Park, in Chanhassen, Minn. He was 57.

The Big Issue

Bow down to Yehudi Menuhin’s genius

This Friday is the 100th birthday of one of the most remarkable musicians of modern times. The great violinist, conductor, pedagogue and humanist Yehudi Menuhin – or Baron Menuhin of Stoke d’Abernon – was born on April 22, 1916, and would have reached his century this week, were he alive.

The Strad

Violinist Joshua Bell joins US cultural mission to Cuba

The US government has this week sent a cultural mission to Cuba following President Barack Obama’s visit to the country last month, signifying a thaw in diplomatic relations.

Classical Music Magazine

Anna Clyne wins €20,000 Hindemith Prize

The 2016 Hindemith Prize has been awarded to Anna Clyne. Awarded annually by Germany’s Schleswig-Holstein Music Festival, the €20,000 (£15,750) award recognises outstanding contemporary composers.

Leonard Slatkin to assume new role in Lyon

Leonard Slatkin will become honorary musical director of the Orchestre national de Lyon on 1 September 2017. The specially created role ensures that Slatkin will continue to work with the orchestra until at least 2020; he will conduct for at least six weeks over the 2017/18 season and four weeks the following season.

Pizzicato

Milan’s Teatro Lirico will reopen in 2017

The renovation works at Teatro Lirico in Milan have been delayed, according to Italian media. The theatre is closed since 1998 and was scheduled to reopen by the end of 2016.

Epochtimes.de

Experte: Streaming ist zentraler Treiber im Musikmarkt

CD-Verkäufe bleiben in Deutschland aus Expertensicht trotz Musik-Downloads und Streaming-Diensten noch lange wichtig.

FAZ

Der Meister des musikalischen Alleingangs ist tot

Vor wenigen Tagen musste sich Prince wegen einer Grippe im Krankenhaus behandeln lassen. Jetzt wurde der Musiker tot in seinem Haus gefunden. Seine künstlerische Bedeutung für den modernen Pop, Funk und R&B lässt sich kaum ermessen.

Die Welt

Heilige Entjungferung auf offener Bühne

Warum faszinieren uns Rollendebüts klassischer Sänger nach wie vor? Die Opernfans fiebern dafür jahrelang und reisen ihren Lieblingen um den Globus nach. Eine aktuelle Spitzenumschau.

Klassik.com

Richard-Wagner-Preis der Stadt Leipzig für Waltraud Meier

Die Sängerin Waltraud Meier erhält den Richard-Wagner-Preis der Stadt Leipzig. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Leipziger Richard-Wagner-Stiftung verliehen.

France musique

A Milan et Séville, l’amiante mine les opéras

Deux affaires judiciaires liées à la présence d’amiante placent le Teatro alla Scala de Milan (Italie) et le Théâtre Maestranza de Séville (Espagne) dans une situation délicate.

Twitter

Caterina Grewe @Caterina_Mai The CD is now available to purchase online:

Live Music Now @LiveMusicNowUK Details of our extraordinary 100 events to celebrate # Centenary today are here. We hope to see you there!

BBC Radio 3 @BBCRadio3 Yehudi Menuhin born today 100 years ago. A tribute to him coming up soon on Breakfast with

wildkat-pr-prince

Photograph: Kristian Dowling/Getty Images

(Written on April 22, 2016 )

Classical News

In today’s news, Yo-Yo Ma receives Getty Medal, Juilliard School and University of Music and Performing Arts Vienna to be the world’s top music universities and Classicalite questions whether classical music affects our mental and physical health.

International Arts Manager

Yo-Yo Ma honoured with Getty Medal

Yo-Yo Ma has won the prestigious J Paul Getty Medal for his work as an artist who brings different cultures together through music. Established in 2013, the award honours those who make an extraordinary contribution to the practice, understanding and support of the arts.

International Arts Manager

Midori residency programme heads to Hawaii

Illustrious violinist Midori has selected Hawaii for her next orchestral residency programme. The Japanese-born American will lead workshops, masterclasses, discussion groups and advocacy efforts, as well as performing with both Hawaii Symphony Orchestra (HSO) and Hawaii Youth Symphony (HYS).

Classicalite

Can classical music improve your mental and physical health?

Can listening to classical music favorably affect your health? Numerous studies have posited its advantageous effects on blood pressure, cognition and stress — just to name a few.

The Telegraph

Sir Peter Moores – obituary

Philanthropist and heir to the Littlewoods empire who became a generous patron of the arts.

Music Week

PRS for Music Foundation announces next Momentum Music round

PRS for Music Foundation has announced the next 14 artists to receive Momentum Music funding, in conjunction with Arts Council England and Spotify.

Pizzicato

Juilliard School & University of Music and Performing Arts Vienna are the best

QS World University Ranking has published the world’s top music universities, based on academic reputation, employer reputation and research impact. The Number One position is held by The Juilliard School, United States, followed by University of Music and Performing Arts Vienna (Austria).

MusicAlly

MusicFirst coalition tears into Google and YouTube

It is open season once again on Google and YouTube in the US, following the RIAA’s decision to make the ‘value gap’ a key part of its 2015 figures announcement.

Klassik.com

Geigerin Mélanie Defize unter den Opfern der Brüsseler Terroranschläge

Unter den Opfern der Anschläge in Brüssel am 22. März befindet sich auch die belgische Geigerin und Musikproduzentin Mélanie Defize. Die 29-Jährige kam in der Metrostation Maelbeek ums Leben.

NMZ

Moritz Eggert erhält Louis Spohr Musikpreis 2016

Der deutsche Komponist Moritz Eggert (50) erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Louis Spohr Musikpreis der Stadt Braunschweig. Die Preisverleihung findet mit Unterstützung des Staatsorchesters Braunschweig am 23. Oktober 2016 im Rahmen eines Sinfoniekonzertes in der Stadthalle Braunschweig statt.

NMZ

Osterfestspiele in Baden-Baden ziehen 25 000 Besucher an

Rund 25 000 Musikliebhaber haben die Osterfestspiele Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern besucht. Damit wurde eine Auslastung von 90 Prozent erreicht, wie das Festspielhaus Baden-Baden am Ostermontag mitteilte.

Die Welt

SWR stellt Programm vor

Vier Jahre nach der umstrittenen Entscheidung über die Orchesterfusion beim Südwestrundfunk (SWR) nimmt der neue Klangkörper Gestalt an. Das erste Konzert des neuen SWR-Symphonieorchesters mit Sitz in Stuttgart ist am 22. September geplant.

Musikmarkt

Spenden-Plattform Musik Bewegt ins Leben gerufen

Für die gute Sache: Die Berliner Plattform Musik Bewegt gibt Künstlern die Möglichkeit, losgelöst von VÖ-Terminen, Promo-Gigs und Tourdaten gemeinsam mit anderen öffentlichkeitswirksam auf die von ihnen unterstützten sozialen Projekte aufmerksam zu machen. Die gemeinnützige Stiftung versetzt sie Fans in die Lage, sich in Verbindung mit den Künstlern engagieren.

Twitter

Top Classical News @topcmnews: Hearing the Ottomans in London: a guest post by Professor Rachel Beckles Willson #

BR_Klassik @br_klassik: # in der Klassik. Unser Wochenthema in der “Mittagsmusik”, immer von 12.05-14.00

BBC Radio 3 @bbcradio3: We’re in the Modern period for Music in Time today, looking at Holst’s interest in folk songs #

Yo-Yo-Ma wildkat-PR

Photograph: International Arts Manager

(Written on March 29, 2016 )

Classical News

In today’s news, Rolf Hind examines whether a composer’s sexual identity can influence their music, and The Telegraph asks, ‘are the Proms becoming too safe?’ Also, The Guardian reports that a ‘Refugees Welcome’ banner joined Union Jack flags at the Last Night of the Proms.

The Guardian

Queer pitch: is there such a thing?

Does a composer’s sexual identity influence their music? Rolf Hind examines what it means to be a queer composer

The Times

The magnificent seven: the greatest opera superstars of all time

In our celebrity-obsessed age, classical musicians rarely make it into the gossip columns. However, it was opera singers who invented the concept of modern celebrity

The Telegraph

Are the Proms becoming too safe?

As the 121st season of Promenade Concerts draws to a close, Ivan Hewett looks back on a high-quality season of surprising novelties, dependable delights and the odd turkey, but one that lacked the pioneering spirit of the past

Classic FM

There was a massive traffic jam on the M5 – but a string quartet performed Pachelbel’s Canon and made it all better

Hundreds of travellers were brought to a standstill on one of the UK’s busiest motorways this weekend – because a horse was on the loose. But then a string quartet appeared and played Pachelbel

The Guardian

‘Refugees Welcome’ banner steals show at Last Night of the Proms

Sign joins Union Jacks at Royal Albert Hall hours after tens of thousands of people stage solidarity march in London

Die Welt

“Immer frage ich mich: Wie kann ich nützlich sein?”

Yo-Yo Ma ist der beste Cellist der Welt. Spezialistentum mag er dennoch nicht. Ein Gespräch über das Verhältnis zu seiner liebsten Klavierpartnerin, den Neid auf Yuja Wang und seine Beziehung zu China.

neue Musikzeitung

TTIP und Kultur – Rede des Präsidenten des Deutschen Kulturrates Christian Höppner

Am Tag der kulturellen Vielfalt 21.05.2015 fanden in den Räumen des Deutschen Kulturrates in Berlin mehrere Informations- und Diskussionsrunden zum Thema, wie TTIP auf die den Kulturbereich einwirkt statt.

Klassik.com

Lucerne Festival meldet Auslastung von 90 Prozent

Die Sommerausgabe des Lucerne Festival ist in diesem Jahr bei insgesamt 78.600 Besuchern mit einer Auslastung von 90 Prozent zu Ende gegangen. Damit liegt das Ergebnis leicht unter dem des Vorjahres mit 80.000 Besuchern, die dem Veranstalter eine Auslastung von 95 Prozent beschert hatten.

The New York Times

The Concert Hall as Refuge in a Restless, Web-Driven World

For all the wonders of the web, it “threatens habits of deeper inquiry,” Ian Leslie argues in “Curious: The Desire to Know and Why Your Future Depends on It.” This book is among a growing number exploring what might be lost as we “lean on search engines and offload our memories to cloud storage,” to quote a review of four contributions to the topic last year by Jacob Silverman in The New York Times.

WQXR

New York Orchestra Cancels Season Opener Amid Labor Dispute

The Binghamton Philharmonic, a central New York orchestra that draws many of its musicians from the New York City area, has cancelled its Sept. 26 opening concert because of a labor dispute.

Twitter

Classical Music ‏@ClassicalMusic_ Ukranian-born pianist Anna Tcybuleva wins @leedspiano 2015: http://bit.ly/1VX5OWV 

Sinfini Music ‏@SinfiniMusic : Your challenge this wk: beat yr friends/colleagues in our @ABRSM-inspired Grade 5 theory quiz! http://bit.ly/1Qqg4UC 

BBC Proms Team ‏@bbcproms Two minutes of MONDAY THERAPY. A Schubert jewel from @fxrroth and the SWR Symphony Orchestra: http://bbc.in/1LE8wvN 

Prom 76_CR_BBC_Chris Christodoulou_4

Jonas Kaufmann performs Puccini arias with the BBC Symphony Orchestra conducted by Marin Alsop at the Last Night of the Proms 2015. Photo: BBC/Chris Christodoulou

(Written on September 14, 2015 )

Classical News

In today’s news, Berlin State opera concert angers Israel, dead woman named as Norwegian pianist Natalia Strelchenko and violinist Gil Shaham gives a Mozart masterclass. Also, Rachmaninov’s Piano Concerto No.2 tops Classic FM Hall of Fame poll.

Guardian

Berlin orchestra’s planned Tehran concert angers Israel

Israeli-Argentinian conductor Daniel Barenboim in talks to take Berlin State Opera to Iran, but Israel wants Angela Merkel to block performance

BBC 

Dead woman named as concert pianist Natalia Strelchenko

A woman found with fatal head injuries in Manchester has been named by police as Norwegian concert pianist Natalia Strelchenko.

Classic FM

Rachmaninov’s Piano Concerto No.2 tops 20-year poll of classical music

Star Wars composer John Williams is named most popular living composer in Ultimate Classic FM Hall of Fame, which combines 20 years’ worth of polling data from annual Hall of Fame poll.

Classical Music Magazine

Whitechapel Gallery hosts experimental music season

Whitechapel Gallery is hosting a season of experimental performances, ranging from live contemporary performances to multi-sensory visuals and immersive electronic mixes.

The Strad

Violinist Gil Shaham gives Mozart masterclass

‘Can you play that with twice as much bow? OK, now twice as much again!’

Der Tagesspiegel

Vom Gleiten über den Saiten

Er ist die Geige hinter dem berührenden Violinensolo aus “Schindlers Liste”: Itzhak Perlman. Wir gratulieren dem Ausnahmegeiger zum 70. Geburtstag.

Die Welt

Der berühmteste Geiger der Welt

Er spielte die Melodie von “Schindlers Liste”: Der israelische Geiger Itzhak Perlman feiert seinen 70. Geburtstag. Kein Wunderkind, aber ein früh Vollendeter, ein Meister des vollen Tons.

Opernnetz

„Die hergebrachte Distanz zum Künstler überwinden“

Neun Jahre erlebte die Klassikszene im Rheinland Ilona Schmiel als Intendantin des Beethovenfests Bonn. Im Interview mit Opernnetz spricht sie über Innovationen der ersten Spielzeit und und die Pflicht, junge Leute für die klassische Musik zu begeistern.

Classicalite

How the ‘Now’ Generation Caused the Death of Sheet Music Retail

The encroaching “paperless society”, while stubborn and elusive, has stepped forward to deliver a devastating blow. Frank Music, the last devoted sheet music retail store in New York City, has closed down.

The Globe and Mail

Russell Smith: I don’t have to meditate, I have art

A lot of contemporary art is deliberately boring. Endurance is a feature of viewing it. It involves spectacles that unfold over hours, changing minutely (videos on loops, projected to empty galleries; artists sitting still in boxes, etc.). A lot of this sort of thing fails because one is not forced to endure it…

Twitter

The Amati Magazine : Amati goes to…the Gstaad Menuhin Festival

BBC Proms Team : Listen to @murraygold‘s ‘Albatross – Reunion’ performed by @BBCCO conducted by @jeremyhs1

Classic FM : Ever wondered how fast a pianist’s fingers move in Rach 2? We got @ValLisitsa in for this experiment:

Classic FM

Classic FM Hall of Fame results
Credit: Classic FM

(Written on September 1, 2015 )