Posts Tagged ‘Kassel’
« Back to E-News

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Designer Tassilo von Grolman.

Bild: Tassilo von Grolman © Michael Erhart

Er ist einer der gefragtesten deutschen Designer – und seine Produkte sind allgegenwärtig: Tassilo von Grolman ist eine wahrhaftige Ikone seines Fachs. Die Entwürfe für verschiedene Hersteller wie Alfi, Spring Schweiz und mono sind legendär und folgen stets seinem Motto: „Einfach ist am schwersten”. Seine Konzeptionen stehen für eine klare Formgebung, eine gute Handhabbarkeit und die Liebe zum schlichten Design. Er steht damit in Tradition großer Namen wie Dieter Rams und Wilhelm Wagenfeld.

Nach einer Lehre zum Maschinenschlosser bei AEG Oldenburg und einem Maschinenbau-Studium in Lage/Lippe, erwarb er schließlich 1972 in Kassel das Diplom in Industriedesign an der damaligen Hochschule für Bildende Künste. Bereits drei Jahre später gründete Tassilo von Grolman sein eigenes Design-Büro in Frankfurt und startete seine Karriere in der nationalen und internationalen Designszene.

In den über 40 Jahren seiner Berufspraxis hat Tassilo von Grolman ein beeindruckendes Oeuvre erschaffen. Die Bandbreite seiner Entwürfe zeigt einen interdisziplinären Ansatz: Das Design ist Teil der Technik, die Technik wiederum auch Teil des Designs. Bestes Beispiel ist sein Gaszähler – eine Ingenieurleistung, feuerfest bis zu 700° Celsius – auf den sich selbst heutige Entwürfe berufen. Auch die geriffelten Thermoskannen für Alfi – „Achat“ und „Big Mama“ – bestechen nicht nur optisch, sondern überzeugen durch eine einzigartige Isolierleistung und das „AromaSafe-Prinzip“. Den endgültigen Durchbruch erreichte er aber mit einer „Teevolution“, seiner Teekanne „Mono Tea 1“: Er traf den Nerv der Zeit, kombinierte Glas mit Metall und fügte all dies zu einem ästhetischen Gesamtkunstwerk zusammen. Tassilo von Grolmans Teekanne wurde in viele Museen in die stetige Sammlung aufgenommen, u.a. im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, das Museum für Angewandte Kunst Köln oder das Metropolitan Museum of Art in New York City.

„Die Funktion ist nach wie vor für mich das Wichtigste überhaupt im Design. Ich will eine Teekanne haben, die funktioniert, die nicht kleckert. Das ist erst einmal die Voraussetzung. Dann kann ich sie sinnlich machen.“

Für seine Produkte erhielt Tassilo von Grolman zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den Red Dot Design Award, den Good Design Award, ADC und den Busse Longlife Design Award. Eine besondere Beziehung pflegt er auch mit dem Deutschen Designer Club: 1989 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern und ist heute noch als Ehrenpräsident aktiv.

Wir freuen uns, Tassilo von Grolmans neue und spektakuläre Designserie „TRIBUTE TO 100 YEARS OF BAUHAUS“ zu promoten. Diese ist eine regelrechte Hommage an die innovative Ära: Sein Professor, Herbert Oestreich, war Assistent vom Bauhaus-Schüler Wilhelm Wagenfeld. Von Grolman repräsentiert im Grunde die dritte Generation dieser Lehre.

Die neue Produktlinie wird im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main im Februar 2018 erstmals vorgestellt. Besonders raffiniert: Jedes Objekt der Serie trägt den Namen eines wichtigen Vertreters der Bauhaus-Bewegung, darunter der Original French Pull Kaffeebereiter „LÁSZLÓ“ oder die Zuckerdose „WALTER“ – Genuss im Stil der Klassischen Moderne. Zeitlos und geschmackvoll.

(Written on January 15, 2018 )