Posts Tagged ‘NDR Elbphilharmonie Orchester’
« Back to E-News

In today’s news: embezzlement charges against Myung-Whun Chung dismissed, and cellist Ben Davies joins Birmingham Conservatoire. Klaus Wüsthoff celebrartes his 95th birthday, and Dmitri Hvorostovsky cancels performances in Vienna. What to expect of Alan Gilbert at the Elbphilharmonie, and protest letter sent by the Vancouver Opera.

Music Teacher

Music entries fall again at GCSE and A-level

Music GCSE, AS and A-Level entries have declined this year, according to Ofqual’s summer 2017 exam entry data.

The Violin Channel

Conductor Myung-Whun Chung Cleared of Seoul Philharmonic Embezzlement Charges

Embezzlement charges laid in 2015 against former Seoul Philharmonic Orchestra Artistic Director Myung-Whun Chung have been dismissed.

The Strad

Cellist Ben Davies joins Birmingham Conservatoire string faculty

Davies has previously taught at the Royal Academy of Music, Royal Holloway University of London, Marlborough College, Wells Cathedral School and the Guildhall School of Music

Cmuse

Backstreet Boys ‘I Want It That Way’ In Bach Allemande Mode

If you have ever imagined one of the best boy bands in history played in a baroque style, your wish has finally come true in the best way imaginable. We have musical genius and counterpoint enthusiast Michael Munroe to thank for the special arrangement that breathes new life to the 1999 pop masterpiece

Zeit.de

Einer, der weiß, was ankommt

Das NDR Elbphilharmonie Orchester macht Alan Gilbert zu seinem neuen Chefdirigenten. Ist der Amerikaner wirklich der Richtige?

Der Tagesspiegel

Rhythmen eines langen Lebens

Schlager, Swing, Orchesterwerke: Der vielseitige Berliner Komponist Klaus Wüsthoff wird 95 – und hat große Pläne für die Zukunft.

Süddeutsche Zeitung

Papageien mit Rhythmus im Blut

Kakadus trommeln mit Stöcken den perfekten Beat auf hohle Äste.

The Globe and Mail

Protest letter sent after Vancouver Opera staff, contractors asked to take pay cuts

Staff and contractors at Vancouver Opera have been asked to take pay cuts, as the opera company’s officials work toward financial stability.

Pizzicato

Dmitri Hvorostovsky cancels Vienna

Russian Opera baritone Dmitri Hvorostovsky has cancelled all his upcoming performances at the Vienna State Opera for health reasons.

Twitter

  Mahler schwingt sich in seiner Dritten zum Schöpfer auf und entwirft ein monumentales natur_erlebnis! – mit GMD

Only a few days left to apply at for your chance at purchase options. Perhaps you’ll be as happy as this soon!

Jung im Herzen. Das Swing-Trio mit Klaus Wüsthoff (links). Foto: Max Doehlemann

Merken

Merken

Merken

(Written on June 30, 2017 )

In Today’s Classical News: Alan Gilbert to take Hamburg post, The Julliard School unveil new Chinese campus design, Musician thrown off flight for attempting to stow her violin in the cabin, and gigantic octobass spotted in action.

Choir and Organ

Los Angeles Master Chorale to be inducted into American Classical Music Hall of Fame

The Los Angeles Master Chorale will be inducted into the American Classical Music Hall of Fame on 22 June during its Lux Aeterna 20th anniversary celebration concert.

The Violin Channel

The Julliard School Unveil New Chinese Campus Design

The Juilliard School, in New York City, has this week unveiled the preliminary designs for the new Tianjin Juilliard School – set to open in Tianjin, China at the beginning of the 2019 academic year.

The Strad

Musician thrown off Aer Lingus flight for attempting to stow her violin in the cabin.

Freelance musician and Alexander Technique tutor Aingeala De Búrca claims that she was removed from the flight from Bristol to Dublin this week when she attempted to stow her instrument in the overhead locker

Cmuse

Check out this J.S. Bach Chaconne for Octobass and Four Double Basses

In a recent performance, we spotted a gigantic octobass in action. Compared to the typically enormous double basses, the octobass make them look like little cellos. The size was not the only thing impressive about the octobass but the deep, amazing melody that was previously unheard.

The New York Times

Alan Gilbert to Lead NDR Elbphilharmonie Orchestra in Hamburg

He is leaving a fixer-upper on the Upper West Side of Manhattan for a sleek new home in Hamburg, Germany.

 Der Tagesspiegel

Unter den Linden werdet ihr mich finden

Acht Premieren präsentiert die Berliner Staatsoper in der Saison 2017/18 in ihrem sanierten Stammhaus – auch Placido Domingo ist dabei

 Die Welt

Das ist der neue Chefdirigent der Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie bekommt einen neuen Chefdirigenten: den Amerikaner Alan Gilbert, der zuvor das New York Philharmonic leitete. Er soll dafür sorgen, dass die Elphie auch innen Glamour verströmt.

 Concerti

Alan Gilbert wird neuer Chefdirigent

Paukenschlag beim NDR Elbphilharmonie Orchester. Nachdem am Montag überraschend bekannt wurde, dass Thomas Hengelbrock, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchester, seinen Vertrag nicht verlängern wird, präsentiert das Orchester nun Alan Gilbert als seinen Nachfolger

 Musik Heute

Berliner Staatsoper feiert Wiedereröffnung mit Open-Air-Konzert

Die Berliner Staatsoper feiert die Wiedereröffnung ihres Stammhauses Unter den Linden nach siebenjähriger Sanierung mit einem Open-Air-Konzert. Am 30. September um 17:00 Uhr lädt Generalmusikdirektor Daniel Barenboim bei freiem Eintritt zu einem Konzert auf den Bebelplatz in der historischen Mitte Berlins

 Le Figaro

Solidays 2017 : «On voit l’environnement des festivals changer»

Une affiche attractive et un temps plus soutenable annoncé par La Chaîne météo seront au rendez-vous des Solidays. Mais même avec de telles conditions cette 19e édition, du vendredi 23 au dimanche 26 juin, aura fort à faire pour rassembler autant de personnes que l’année précédente, soit 202.000 spectateurs.

El Mundo

Antonio Serrano abre el jueves en Madrid el festival ‘Clazz de jazz latino’ con un homenaje a Toots Thielemans

Comienza la séptima edición de Clazz el festival del jazz latino que se abre el jueves 22 con el cuarteto de Antonio Serrano, uno de los más brillantes armonicistas del mundo y que contará el día 23 con el bandeononista Claudio Constantini y el quinteto tango-jazz y con el regreso a Madrid de Chano Domínguez que lleva varias temporadas instalado en los Estados Unidos y que ya ha cambiado la costa oeste por Nueva York.

Twitter

Classical Music Magazine: Alan Gilbert

(Written on June 23, 2017 )

Alle sprechen darüber. In der Klassikwelt gibt es in diesen Tagen kaum ein anderes Thema als das neue Wahrzeichen Hamburgs: Am vergangenen Mittwoch wurde die neue Elbphilharmonie feierlich eröffnet und damit eine neue Ära eingeläutet.

Die Elbphilharmonie in Hamburg © Thies Raetzke

Elbphilharmonie in Hamburg © Thies Raetzke

Die Vorgeschichte

Für viele Diskussionen sorgte die Philharmonie bereits lange vor ihrer Eröffnung. 2001 fanden die ersten Überlegungen über eine neue Konzerthalle auf dem Kaispeicher statt und damit auch der erste Streit über die Finanzierungsfrage. Die Baukosten sollten zum Teil aus öffentlichen Geldern (77 Millionen Euro) und zum anderen Teil von Privatinvestoren getragen werden. 2007 wurde die Grundsteinlegung gefeiert, kurz danach aber schon Verspätungen und Kostenerhöhungen angekündigt. Schließlich verspätete sich die Eröffnung um sieben Jahre und die Gesamtkosten stiegen von 80 auf 800 Millionen Euro. Die wichtigsten Etappen mit Zeitangaben gibt es auf NDR nachzulesen. In ihrem Artikel „Der dunkle Weg zum hellen Glanz“ schrieb die taz: „Die Vorgeschichte [der Elbphilharmonie] ist ein Paradebeispiel dafür, wie man’s nicht macht.“ Kritisiert wurde die anfängliche Leichtgläubigkeit der Politik und der Bürger, die die unrealistischen Vorhaben ignorierten, um stattdessen die Vision der Weltklassearchitekten Herzog & de Meuron zu zelebrieren.

Elbphilharmonie Hamburg, Mai 2011, Dacharbeiten

Elbphilharmonie Hamburg, Mai 2011, Dacharbeiten

Erfüllt die Philharmonie die hohen Erwartungen?

Mit umso größerer Spannung (und Druck!) wurde die Elbphilharmonie am Mittwoch, dem 11. Januar 2017 eröffnet. Dabei lautete die wichtigste Frage: Wird der Saal die versprochene, weltbeste Akustik liefern können?

Am Tag nach der Eröffnung äußerte sich zunächst Manuel Brug (Artikel in der Welt), leider enttäuscht. Der Klang scheint vorerst nicht zu halten, was die Architektur verspricht: „Der Orchestersatz wird komplexer, und auf einmal höre ich nur noch Bässe. Oder Hörner. Und unangenehm aus der Mitte trötende Klarinetten. Der Klang spreizt sich auf, verflacht dann, vieles dringt nicht mehr durch. Es atmet zu wenig, denke ich.“ Liegt es vielleicht daran, dass der Redakteur nicht am richtigen Ort saß? Vielleicht. Jedoch warb man genau damit, dass unabhängig davon, wo der Zuhörer sitzt, jederzeit der beste Klang garantiert sei.

Mit ihrem Artikel „Dieser Konzertsaal kennt keine Gnade“ stößt Eleonore Büning von der FAZ ins selbe Horn. Die Elbphilharmonie sei eine Augenweide, leider höre man nicht mit den Augen: „Dieser Saal, so wunderschön er auch auf den ersten Sinn wirkt (…)– den zweiten Sinn enttäuscht er. Dieser Saal klingt gnadenlos überakustisch.“ Jeder Fehler, jeder tiefe Atemzug, jeder schiefe Bogenstrich und auch die Publikumsgeräusche würden sich in die Musik mischen.

Elbphilharmonie, Grosser Saal, Pausenapplaus am 11.01.2017 © Michael Zapf

Elbphilharmonie, Grosser Saal, Pausenapplaus am 11.01.2017 © Michael Zapf

Obwohl Rabea Weihser in ihrem Artikel für die Zeit die gnadenlose Akustik des Saals ebenfalls bestätigt („Exzellenz im Spiel wird belohnt, Mittelmäßigkeit und Schwächen treten umso deutlicher hervor“), wird das finale Ergebnis gelobt: „ein glasklarer Klang von erstaunlicher dynamischer Bandbreite, überdeutlich in den Akzenten, voll und weich im Tutti“.

Ebenfalls begeistert schrieb Frederik Hanssen vom Tagesspiegel: Trotz eines schlechten Platzes (in höchster Höhe hinter dem Orchester), ist der Klang fantastisch. Dank des einzigartigen Schallbrechers, der „wie ein Ufo durchs Deckengewölbe dringt“ werden die Töne des Orchesters beispielhaft reflektiert: „Selbst das feinste Pianissimo hat hier noch eine enorme Präsenz. Klarheit und Wärme verbinden sich auf ideale Weise, das Blech entfaltet festlichen Glanz, die Streicher sind brillant, ohne allzu poliert zu wirken, und selbst bei voller Orchesterpower entsteht nie der Eindruck des Wuchtigen.“

Reinhard Brembeck von der Süddeutsche Zeitung sieht die Schwäche nicht in der Akustik des Saales: „Bei Mendelssohn und Brahms wird nach und nach deutlich, dass dieses Defizit nicht der Saalakustik anzulasten ist, sondern Hengelbrock und seinen Musikern.“

Doch letztlich ist die Frage der Akustik eine Frage des persönlichen Gefühls jedes Einzelnen. Der Akustiker der Elbphilharmonie, Yasuhisa Toyota sagt: „Mit der Akustik ist es ähnlich wie mit Whiskey: Selbst Experten können nicht erklären, warum der eine gut schmeckt und der andere nicht.“

Parallel dazu fragte sich die Presse (wie z.B. die Welt in ihrem Artikel „Die Elbphilharmonie beendet eine andere große Ära“), was aus der Laeiszhalle wird, die bis jetzt die begehrteste Stelle für Klassikliebhaber in Hamburg war. Optimal ist der Saal zwar nicht mehr, jedoch wird die künstlerische Leitung versuchen, durch ein neues Programm mit u.a. mehr Weltmusik und Jazz die Zuhörer weiterhin zu locken.

Thomas Hengelbrock / Hanna-Elisabeth Müller / Wiebke Lehmkuhl / Pavol Breslik / Sir Bryn Terfel © Michael Zapf

Thomas Hengelbrock / Hanna-Elisabeth Müller / Wiebke Lehmkuhl / Pavol Breslik / Sir Bryn Terfel © Michael Zapf

Und was sagt Europa dazu? Einblicke in die ausländische Presse

Auch im Ausland sorgt die Elbphilharmonie für Bewunderung und Kritik. Doch interessiert sich die Presse weniger für die Akustik-Frage, als vielmehr für das Gesamtprojekt und die Bedeutung des Saales für die Stadt.

Das gewagte Programm, mit einem Potpourris aus Werken der Romantik, des Barocks und der Neuen Musik, wirkt laut France musique kohärent und sehr gut umgesetzt. Gelobt wird die Innen- und Außenarchitektur des Gebäudes, die Meisterleistungen in Sachen Tontechnik hervorgebracht hat.

The Guardian wundert sich, dass ein so teures und kontrovers diskutiertes Projekt von der Politik und Gesellschaft schlussendlich so gut empfangen wird. Die Anwesenheit von Angela Merkel bis zum Ende der Veranstaltung sieht die Zeitung als Zeichen dafür, wie wichtig die Kultur und die Investition in Kunst für Deutschland ist.

Für The New York Times hat das Gebäude das Potential, einen „Bilbao-Effekt“ auszulösen. Die Zeitung spielt dabei auf die baskische Stadt Bilbao an, die heute dank des einzigartigen Designs des Guggenheim-Museums Touristen aus der ganzen Welt anzieht. Laut des Redakteurs wird die größte Herausforderung für das Gebäude sein, für alle einen Platz zu schaffen. Neben dem Anspruch, Musik zugänglicher zu machen, sollten Bildungsprojekte Vorrang haben, die weiteren gesellschaftlichen Zielen dienen, so z.B. der Integration von Flüchtlingen durch Konzerte, die Einwohner und Zugezogene zusammenbringen können.

El Pais macht einen kurzen Vergleich zwischen der Baustelle des Berliner Flughafens BER und der Elbphilharmonie. Beide seien Beweise dafür, dass die deutsche Effizienz nicht immer das ist, was es in der Theorie vorgibt zu sein. Trotz der Länge des Abends, der insgesamt über viereinhalb Stunden dauerte, wird die Akustik des Raumes und das gewagte Programm der musikalischen Leitung gelobt.

Großer Saal / Die "weiße Haut" der Decke © Oliver Heissner

Großer Saal / Die “weiße Haut” der Decke © Oliver Heissner

Kreativität in den Sozialen Medien

Viel Aufmerksamkeit erreichte die Elbphilharmonie auch in den Sozialen Medien, wobei es eher selten ist, dass Projekte aus der klassischen Musikwelt so viele Leute engagieren und gleichermaßen viel Kreativität in den Sozialen Medien hervorrufen.

Lohnenswert ist das Twitter-Konto der Elbphilharmonie @elbphilharmonie, das unzählige Einblicke in die Gebäude-Geheimnisse, in das Orchester und in die Vorbereitungen der Eröffnung gibt. Viele lustige Videos feiern die baldige Premiere, wie beispielsweise das Countdown Video Sounddown in yellow. Insgesamt ein gelungenes Story Telling, das sich zum Nachlesen empfiehlt.

Kreativ werden auch die Redaktionen vieler Rundfunkanstalten. Der SWR 2 glaubt, überall die Form der Elbphilharmonie zu sehen, sogar in Schokoladentafeln. BR Klassik hingegen transportiert die Elbphilharmonie mit einem lustigen, mithilfe von Photoshop bearbeiteten Video nach Bayern. In einem Video von NDR freuen sich die Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters über den schönsten Weg zur Arbeit. Über Deutschland hinaus werden Meldungen mit einem Augenzwinkern aus dem Ausland gesendet, so z.B. aus Island. Außerhalb der Musikwelt erfährt das Projekt aber auch viel Kritik, insbesondere wegen der vermeintlich unfairen Verteilung von Staatsgeldern.

Einen sehr guten Überblick über die Debatte in den Sozialen Medien rund um die Elbphilharmonie liefert ein kürzlich erschienener Artikel von Crescendo.

Elbphilharmonie in Hamburg © Maxim Schulz

Elbphilharmonie in Hamburg © Maxim Schulz

(Written on January 17, 2017 )

Classical news

In our news today, mayor Sadiq Khan speaks about the future of arts in London, The Royal Opera House announces Friday Rush ticket scheme, and Fort Worth Symphony Orchestra musicians reject proposed contract. Also, Shanghai Isaac Stern Violin Competition reveals scores of finalists, and korean conductor Chung Myung-whun becomes music director for Tokyo Philharmonic Orchestra.

The Stage

Sadiq Khan: ‘London must plan for arts as it does for transport’

London must plan for the future of its culture in the same way it plans for transport and housing to safeguard the next generation of talent, mayor Sadiq Khan has claimed.

Classical Music Magazine

ROH announces Friday Rush ticket scheme

The Royal Opera House has replaced its day ticket scheme with Friday Rush tickets. Every Friday at 1pm, 49 tickets will be made available to buy online for each main-stage performance – including those that are sold-out – from Saturday to the following Friday.

Star Telegram

Fort Worth Symphony Orchestra musicians reject proposed contract

The Fort Worth Symphony Orchestra performs its “A Night at the Oscars” program, with actor and guest conductor for the evening Damon Gupton in January. The orchestra took a moment to address the audience about ongoing contract disputes.

The Strad

Shanghai Isaac Stern Violin Competition reveals scores of finalists

The inaugural Shanghai Isaac Stern International Violin Competition has released the scores of its six finalists, following the announcement of the results last week.

The Telegraph

Revenge at last for Germans as Berlin Philharmonic take on London musicians in friendly football match

In a match between the London Symphony Orchestra (LSO) team and the Berlin Philharmonic in Hyde Park the home side had what would have been their winning goal dramatically ruled out.

Korea Portal

Korean Conductor, Chung Myung-whun, Becomes Music Director For Tokyo Philharmonic Orchestra

The legendary South Korean conductor Chung Myung-whun has become the music director for the Tokyo Philharmonic Orchestra. According to the orchestra’s website, Chung has began working as the music director of the orchestra on Thursday.

NRK

Jakta på Bjørnson-fiolinen

I 1908 brukte sonen til Bjørnstjerne Bjørnson faren sine Nobelpris-pengar og kjøpte ein av verdas dyraste fiolinar til ei jente han knapt kjente. Men kvar er den verdifulle fiolinen i dag?

nmz

Erste technische Probe des NDR-Orchesters in der Elbphilharmonie

Am Freitagvormittag hat das NDR Elbphilharmonie Orchester zum ersten Mal im Großen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg geprobt. Die Musiker waren nach Angaben der Kulturbehörde begeistert von dem Klang.

Musik heute

Polnischer Saxophonist gewinnt Eurovision Young Musicans

Der polnische Saxophonist Łukasz Dyczko hat den Wettbewerb “Eurovision Young Musicians” (EYM) gewonnen. Der 19-Jährige errang am Samstagabend in Köln neben einem Preisgeld von 10.000 Euro die Gelegenheit, als Solist in einem Konzert mit dem WDR-Sinfonieorchester aufzutreten.

Deutschlandradio Kultur

Vom Wunderkind zum Popstar

Der Mann, der die Musik befreien wollte: Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz widmet Ferruccio Busoni eine Ausstellung zum 150. Geburtstag. Notenblätter, Briefe, Fotos und Gemälde zeigen viele Facetten der Persönlichkeit des Komponisten.

Twitter

BBC Proms Team @bbcproms An expression of ‘moral outrage’ – Charlotte Bray on her new work ‘Falling in the Fire’

BBC Music @bbcmusic An asteroid’s been named after on what would have been his 70th Birthday

ARD Competition @ARD_competition We got the results from the jury! Twelve participants may proceed to the second round

Sadiq-Khan-speaking-at-the-opening-of-Tara-Theatre-photo-Gareth-Cattermole-for-Getty-Images1-700x455

Sadiq Khan: ‘London must plan for arts as it does for transport’. Credit: Gareth Cattermole/Getty Images

(Written on September 5, 2016 )