Posts Tagged ‘oper’
« Back to E-News

In today’s news: Winehouse charity helps young singers with chronic health conditions, ‘Make Some Noise Campaign’ raises over £3.5million, and Sweden to hold women-only festival. The Lincoln Center is scaling down it’s renovation plans. The Dresdner Sinfoniker recieve a special honour, Thomas Eitler-de Lint is taking over the Choir of Leipzig Opera, at the Hamburg State Opera Christof Prick is hospitalised, and El Mundo on the transformation of classical music.

The Guardian

Hitting a note: one of the world’s largest pianos finds a grand stage

The near 6 metre-long instrument was built in a farm shed in New Zealand and has become an international attraction.

BBC Newsbeat

Amy Winehouse, music, arthritis and me

Winehouse charity helping young singers with chronic health conditions make their mark in the singing world

BBC News

The Scottish sisters taking classical music uptown

Ayoub sisters shoot to the top of the classical music charts with their debut album of pop covers

Classic FM

Global’s ‘Make Some Noise’ campaign raises over £3.5million for charity

Celebrity guests and classical musicians spend day busking at Leicester Square HQ – including our very own Andrew James Johnson!

The Independent

Sweden to hold women-only festival ‘until men learn how to behave’

Funding campaign reaches its £47,000 target to run Statement Festival for ‘non-men’

The New Yorker

Is David Geffen’s Gift to Lincoln Center Enough to Inspire Half a Billion More?

Now it’s getting ugly. On Tuesday, Lincoln Center and the New York Philharmonic announced that after “deep review and thoughtful evaluation,” the renovation of David Geffen Hall would be scaled back from an ambitious gut renovation of the iconic 1962 building […]

Codex flores

Eitler-de Lint übernimmt Chor der Oper Leipzig

Der Österreicher Thomas Eitler-de Lint, der an der Zürcher Oper auch schon als Gastchordirigent tätig war, übernimmt die Leitung des Chores der Oper Leipzig.

Klassik Heute

Auszeichnung für die Dresdner Sinfoniker

Die Dresdner Sinfoniker e.V. sind in diesem Jahr Preisträger des Initiativpreises für Kunst und Kultur.

Klassik.com

Staatsoper Hamburg: Vorstellungsabbruch

An der Hamburgischen Staatsoper musste am vergangenen Donnerstag die Aufführung von Carl Maria von Webers Oper “Der Freischütz” abgebrochen werden. Dirigent Christof Prick konnte aufgrund gesundheitlicher Probleme die Vorstellung nicht zu Ende dirigieren.

El Mundo

La música clàssica ha d’estar en evolució contínua

«És important que parlem de la música, del món, de la vida», comença contant Josep Vicent.

Twitter

Opernwelt @Opernwelt

«Lulu» ist die «Aufführung des Jahres». Wie arbeitet Christoph Marthaler? Ein Gespräch mit seinem Dramaturgen:

 

Hamburg State Opera @Andreas Praefcke

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

(Written on October 9, 2017 )

Mit dem 3. Oktober hätte sich die Staatsoper Unter den Linden für die Wiedereröffnung keinen geschichtsträchtigeren Tag aussuchen können. Aber warum auch nicht? Schließlich ist dieses Datum fest mit Berlin und dem Tag der Deutschen Einheit verbunden und steht somit symbolisch für frische Neuanfänge. Nun ist Berlin aber auch eine Stadt der nicht enden wollenden Baustellen und es ist kein großes Geheimnis, dass die Renovierungsarbeiten der Staatsoper länger als geplant dauern – stolze vier Jahre länger, um genau zu sein. Doch diese lang erwartete Wiedereröffnung bringt gleich zu Beginn einen kleinen Dämpfer mit sich: Das Opernhaus eröffnet, um sofort wieder zu schließen. Wer nun verwirrt ist, ist dies zurecht, weswegen inhaltliche Ordnung in diesem buchstäblichen Chaos angebracht ist.

Fangen wir am besten am Anfang an und holen Friedrich den Großen mit ins (musikalische) Boot. Berlins ältestes Opernhaus wurde vom Alten Fritz im Jahre 1740 an den Architekten von Knobelsdorf in Auftrag gegeben und am 7. Dezember 1742 vor seiner eigentlichen Fertigstellung eröffnet, um dann im Jahre 1743 komplett fertiggestellt zu werden. In seiner langen Geschichte wurde das Opernhaus bereits sieben Mal umgebaut und baustilistisch stets verändert. Durch den zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, fand der letzte große Um- beziehungsweise Wiederaufbau in den 50’er Jahren durch den Architekten Richard Paulick statt. Dabei orientierte er sich stark an von Knobelsdorf ursprünglichem Design. Seitdem sind viele Dirigenten ins Berliner Opernland gezogen, weswegen nach der Jahrtausendwende Pläne für einen lang angebrachten Umbau des nach dem Krieg zusammengeflickten Gebäudes ins Visier genommen wurden. So sahen die ersten Baupläne von Klaus Roth beispielsweise eine komplette Umgestaltung des Zuschauerraumes vor, wogegen viele Künstler von nationaler und internationaler Größe mit Protest begegneten, da der Denkmalschutz des Gebäudes missachtet worden wäre. 2008 wurde der Bauauftrag letztendlich an das Architekturbüro HG Merz vergeben, welches sich mehr an der Linie Paulicks/von Knobelsdorfs orientieren sollte. Mit einem beauftragten Büro an der Hand konnten nun die Bauarbeiten im September 2010 beginnen. Theoretisch hätte die Staatsoper bereits ab 2013 wieder spielbereit sein sollen, doch aufgrund von Fehlplanungen und daraus resultierenden Pannen, ziehen sich die Arbeiten bis zum heutigen Tage hin. Wolfgang Brauer, Politiker und ehemaliges Mitglied des Untersuchungsausschusses “Staatsoper” beschreibt die Sanierungsarbeiten wie folgt:

“Man räumte die Stühle raus und fing an mit der Baustelle. Ohne abgeschlossene Bauplanung, ohne solide Bauwerksanalyse, ohne solide Bestandsanalyse und das fiel dann natürlich auf die Füße. Man hatte die Vision entwickelt, dass man baubegleitend planen kann. Und das ist die eigentliche Katastrophe gewesen.” *

Bauarbeiten im Zuschauerraum, ©dpa

Doch bald sollen all die Fehlkalkulationen vergessen sein, wenn das Orchester unter Dirigent und Langzeitwegbegleiter Daniel Barenboim in die musikalische Heimat unter den Linden zurückkehrt. Besonders viel Wert wurde auf eine verbesserte Akustik im Zuschauerraum gelegt: So wurde beispielsweise für die 1.356 Sitzplätze ein dünneres Polster verwendet, damit der Klang nicht zu stark abgefedert wird. Zudem war Daniel Barenboim ein längerer Nachhall ein besonderes Anliegen. Der Zuschauerraum wurde durch die um fünf Meter angehobene Decke so konzipiert, dass nun ein Nachhall von 1,6 Sekunden statt ursprünglich 1,1 Sekunden gegeben sein soll. Außerdem soll auf mehr Beinfreiheit geachtet worden sein und dass man von jedem Platz aus einen guten Blick auf das Bühnengeschehen hat.

Allmählich zeichnet sich auch ein regeres Geschehen in der Staatsoper ab, wo sich seit dem 1. August die Mitarbeiter*innen aufhalten, die bis zum 3. Oktober noch den letzten Feinschliff anlegen. Feierlich eröffnen werden Schumanns “Faust-Szenen” das frisch herausgeputzte Opernhaus  bis zum 7. Oktober. Danach ist erstmal für weitere zwei Monate Schluss. Diesen Zeitraum wolle man zum Nachjustieren der Technik nutzen, nachdem man erste Erfahrungen im neuen, alten Theater gesammelt habe.

Zur endgültigen Normalität soll es schließlich am 7. Dezember kommen, wo der reguläre Spielbetrieb wieder aufgenommen wird auf den Tag genau zum 275. Jubiläum des Opernhauses. Fast so, als ob man von Anfang an auf diesen Tag hingearbeitet hätte.

Bald kann sich die Staatsoper ohne Baugerüst zeigen. ©Hufner

*Zitat aus: Arnt, Susanne: Berliner Staatsoper. Schwere Fehler bei der Sanierung, in: Deutschlandfunk Kultur. 22.06.2016.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

(Written on August 24, 2017 )

In today’s news: Stradivarius fiddles as good as their old versions, new president for Symphony Hawaii and blind testing experiment still effective after years. David Philip Hefti composes his first opera named ‘Anna’s Mask’, and baritone Adrian Eröd gets nominated chamber singer by the Wiener Staatsoper. Hvorostovsky gives first performance at the MET after his brain tumour diagnose.

The Telegraph

The great Stradivarius fiddle: modern violins sound as good as Old Italians

The name Stradivarius has become a byword for quality and prestige, with string instruments crafted by the Italian family often selling for more than £10 million.

The Strad

Players favour new violins over old in largest ever blind testing experiment

Five years after the 2012 blind test of old Italian and new violins in Paris and New York, fresh analysis has found that new instruments project more effectively

The Violin Channel

Prizes Awarded at Henri Marteau International Violin Competition

23 year old Lorenz Chen from Taiwan-Germany has been awarded 1st prize at the 2017 Henri Marteau International Violin Competition, in Hof, Germany

 The Guardian

Don’t apologise for classical music’s complexity – that’s its strength

Naysayers argue classical music is being chased to extinction by technology.

The Times

Listen, Doc . . . about Marilyn and me

A huge squad of reporters and biographers have strained to tell the story of Joe DiMaggio and Marilyn Monroe: a torrid marriage that occupied a mere nine months of 1954 but secured an everlasting place in American culture.

Süddeutsche.de

Die Wiedergängerin

David Philip Heftis Kompositionen werden immer öfter gespielt. Jetzt hat er mit “Annas Maske” seine erste Oper komponiert, die jetzt in St. Gallen auf die Bühne kam.

Klassik.com

Wiener Staatsoper ernennt Adrian Eröd zum Kammersänger

Bariton ist an der Staatsoper in mehr als 380 Vorstellungen aufgetreten

Klassik Heute

Der Komponist Samuel Walther erhält den Théodore-Gouvy-Preis 2017

Der Théodore-Gouvy-Preis 2017, vergeben vom Eurodistrict SaarMoselle und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, geht an den 1995 geborenen Komponisten Samuel Walther für sein im Rahmen der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt 2017“ entstandenes Orchesterwerk Triptych for Ellsworth Kelly.

Idaho Statesman

The Boise Philharmonic names new music director after an international search

Eric Garcia is the new music director for the Boise Philharmonic, the orchestra announced Monday.

WQXR

Dmitri Hvorostovsky’s Surprise Performance at the Met Opera 50th Anniversary Gala

On Sunday, May 7, the Metropolitan Opera celebrated its 50th year in Lincoln Center. It was Hvorostovsky’s first performance at the Met Opera since being diagnosed with a brain tumor in 2015.

Broadway World 

Hawaii Symphony Announces Michael Titterton as President

As the Hawaii Symphony Orchestra approaches the conclusion of its fifth season, the organization is pleased to announce the appointment of Michael Titterton as President.

Twitter

Join for the second Hour of the week – he’s live for the next four hours!

2Karriere-News: Thomas Bockelmann (Staatstheater Kassel)

 

The Times

(Written on May 9, 2017 )

In today’s news: a new music festival in Disneyland Paris, and DG welcomed their first female cellist. True Story in the Lineup of Cannes film festival, and Luther’s music had more power than his words. Arte presents new opera on video platform, and Justin Doyle becomes chief of the RIAS-Chamber choir. Tenor Endrik Wottrich died last wednesday, and classical pianist Dennis Matsuev goes jazz.

The Strad

Cellist Camille Thomas signs to Deutsche Grammophon

The 28-year-old Franco-Belgian musician is the first ever female cellist to join DG’s artist roster.

NME

Disneyland Paris is set to host new music festival

Disneyland Paris will be the setting of a new EDM festival this summer.

The Spectator

Luther’s music had an even greater impact than his words

Music was at the heart of the Lutheran reformation. Four hours of music, for example, was introduced into the Saxon school curriculum

The Guardian

Roman Polanski’s Based on a True Story added to Cannes film festival lineup

The director’s latest thriller will premiere at the festival as his lawyer continues to battle for the Oscar winner’s return to the US

BBC

Russell Tovey and his dream role in ‘gay fantasia’

Few stage productions attract the level of expectation which surrounds the National Theatre’s new revival in London of Tony Kushner’s 1990s play Angels in America.

The Violin Channel

Thomastik-Infeld Versum Solo Cello String Pack Winners Announced!

And the winners are in! The following 5 lucky VC members will each be receiving a Thomastik-Infeld cello soloist twin set string pack.

Concerti

Oper auf Abruf

ARTE-Plattformen und +7-Mediathek verbinden sich zu neuem Videoportal

NMZ

Brite Justin Doyle startet als Chef des RIAS-Kammerchors

Der Brite Justin Doyle tritt mit der kommenden Spielzeit als Chefdirigent des RIAS Kammerchors an.

Pizzicato

Tenor Endrik Wottrich verstorben

Der 1963 in Celle geborene deutsche Tenor Endrik Wottrich ist am gestrigen Mittwoch unerwartet verstorben. Das teilte die Oper Leipzig mit.

Broadway world

44th annual Bach week festival to feature artist debuts and more

The Chicago area’s 44th annual Bach Week Festival, opening April 28 in Evanston, Ill., will feature festival debuts of local and visiting artists of international stature in concerts devoted to the music of the festival’s namesake, German Baroque composer J. S. Bach.

WQXR

Classical Pianist Denis Matsuev Takes the A Train

Classical pianist Dennis Matsuev is no stranger to jazz — here he is in concert, performing the Billy Strayhorn classic “Take the ‘A’ Train.”

San Diego Reader

PONY rides a new vision for live classical music

Movies, lights, but where is the social media presence?

Twitter 

16Schwetzinger starten am 28. April unter dem “Leidenschaft”

Join today for the last Hour of the week, followed by another 3 hours of great classical music

 

NME

(Written on April 28, 2017 )

 

In today’s classical news, composer Max Richter calls for a greater appreciation of Britain’s classical music heritage.  Philip Glass, soon to turn 80, discusses his career and his relationship with minimalism.  Design Week explores the story behind the London Symphony Orchestra’s new identity, and London-based start-up, Jukedeck, explains how it composes music without a composer, using artificial intelligence. In Germany the Elbphilharmonie’s soundproofing is put to the test by German rock band Einstürzende Neubauten.

The Guardian

Britain must embrace its classical heritage

Max Richter, a leading British composer whose work is used on stage and screen, says UK audiences don’t get the credit for having broad tastes.

Philip Glass on turning 80

‘My problem is people don’t believe I write symphonies.’ About to turn 80, the composer talks about his slow, taxi-driving road to success, and why he is anything but a minimalist…

Design Week

New identity for LSO

The identity for the Orchestra’s 2017/18 season is based on its original conductor logo, also designed by the consultancy, and features a series of animated films by Tobias Gremmler.

The Telegraph

Musicians make the safest drivers

Musicians may make the safest drivers, a new study suggests, after researchers found that people who play an instrument have faster reaction times.

New York Times

Jukedeck – at the cutting edge?

Jukedeck is one of a growing number of companies using artificial intelligence to compose music. Their computers tap tools like artificial neural networks, modeled on the brain, that allow the machines to learn by doing, rather as a child does. So far, at least, these businesses do not seem to be causing much anxiety among musicians.

Der Tagesspiegel

Barenboims Botschaft an New York

Die Berliner Staatskapelle spielt in der Carnegie Hall den ersten kompletten Zyklus aller nummerierten Sinfonien Anton Bruckners – und Maestro Barenboim spricht eine Warnung aus

Krieg gegen die Kunst – Trump droht mit Kürzungen bei der Kulturförderung

Der neue US-Präsident könnte die beiden staatlichen Fördereinrichtungen für Kultur NEA und NEH abschaffen

Kreuzwort-Rattle

Im Herbst übernimmt Simon Rattle das London Symphony Orchestra. Jetzt verriet der Dirigent seine wichtigsten Pläne für die Zukunft. 

Spiegel

Einstürzende Neubauten in der Elbphilharmonie – auch Tinnitus klingt super

Es wurde gelärmt – aber sie steht noch: Zur Eröffnung des Pop-Programms trat die Experimental-Rockband Einstürzende Neubauten in der Hamburger Elbphilharmonie auf. Der Höhepunkt: Das erotische Knistern einer Zigarette.

Süddeutsche Zeitung

Die Würde der anderen

Moritz Eggerts Oper “Freax” erhält nun fast zehn Jahre nach dem ersten gescheiterten Versuch ihre aufregende szenische Uraufführung in Regenburg

Twitter

Music History @today_classical  in 1981 Death of American Samuel

Classical Music News @classicalmusic Facing the music: Benjamin Grosvenor

Theater Regensburg @theaterRGNSBRG »Die Würde der anderen« – über am @

WildKat-Max-Richter

Photograph: Stefan Hoederath/Redferns

(Written on January 23, 2017 )

Während sich die schön warmen bis heißen Berliner Sommertage nun endgültig in den Herbst zu verabschieden scheinen, haben wir uns, (fast) pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang, durch die zahlreichen Veranstaltungen der Stadt geklickt und eine überschaubare Auswahl an Konzerten und Opernaufführungen getroffen, die sich ganz sicher mit den immer kürzer werdenden Abenden auf angenehme Weise verbinden lassen.

Schon nächste Woche gibt es gleich zwei Chorkonzerte an außergewöhnlichen Orten zu erleben: In die einstige Trauerhalle des ehemaligen Krematoriums und heutigen Kulturquartiers silent green lädt der Rundfunkchor Berlin am 28. September zu einer RundfunkchorLounge ein. Einen Tag später wird der RIAS Kammerchor ein Kammerkonzert im Outpost Theater des Alliierten Museums geben.

Wem Chor alleine nicht reicht, der erhält beim Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin am 28. September die ideale Mischung aus Chor- und Orchesterklang. Gemeinsam mit dem MDR Rundfunkchor Leipzig wird unter der Leitung von Marek Janowski Beethovens Missa Solemnis in der Berliner Philharmonie zu hören sein.

rsb

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Foto: Josep Molina

Eine ganz besondere musikalische Komödie zeigt die Komische Oper mit Eine Frau, die weiß, was sie will!, in der nur zwei Darsteller ganze 20 verschiedene Rollen gestalten. Ab Oktober wird zudem unter anderem Antonín Dvořáks berühmteste Oper Rusalka auf die Bühne gebracht. Die Staatsoper im Schiller Theater widmet sich im September und Oktober Giacomo Puccinis wohlbekanntem Operndrama Tosca. Während die Staatsoper Unter den Linden noch aufwendig modernisiert wird, können interessierte Besucher sonn- und feiertags einen Einblick in den Sanierungsprozess des historischen Gebäudes bei einer Baustellenführungen erhalten.

Mehr Oper bietet auch die Deutsche Oper ab Oktober mit der Weltpremiere von Gianni – einem Musiktheater vom Techno Ensemble Brandt Brauer Frick und dem Regisseur Martin Butler, in dem die schillernde und gleichzeitig so tragische Welt von Modeschöpfer Gianni Versace thematisiert wird. Und für alle, die sich schon frühzeitig in Weihnachtsstimmung versetzen lassen möchten, empfiehlt sich ein Besuch im Der Nussknacker in einer Darbietung des Staatsballetts Berlin, ebenfalls in der Deutschen Oper ab 07. Oktober.

Ein Stück Skandinavien kommt am 06. Oktober ins Kulturquartier silent green, wenn der norwegische Singer-/Songwriter Pål Moddi Knutsen, besser bekannt als Moddi, sein neues Album Unsongs mit einst zensierter Musik vorstellt. Nur wenige Tage später, am 11. Oktober werden David Danholt (Gesang) und Charlotte Thaning (Klavier), zwei der gefragtesten jungen Musiker Dänemarks, ein Kammerkonzert mit Werken von Schumann und Nielsen im Felleshus der Nordischen Botschaften geben.

moddi_2016-3_by_joergen_nordby_2_kopie

Moddi. Foto: Joergen Nordby

Und was an ungemütlichen als auch sonnigen Tagen gleichermaßen gut funktioniert, ist ein Besuch im Musikinstrumenten-Museum mit seiner beeindruckenden Sammlung an Instrumenten der europäischen Kunstmusik vom 16. Jahrhundert bis heute, welcher sich auch ganz hervorragend mit einem der zahlreichen Konzerte in der Berliner Philharmonie verbinden lässt.

(Written on September 23, 2016 )

In our news today, PRS for Music Foundation has launched a new fund and resource, Cardiff Singer announces the first judges and The Metropolitan Opera has announced their new concertmaster. Also, 13 year old jazz pianist Joey Alexander presents his new debut song and nearly 4,000 young people to receive free instruments and tuition.

Classical News

Classical Music Magazine

PRS for Music Foundation launches Resonate initiative

PRS for Music Foundation has launched Resonate, a new fund and resource intended to encourage professional orchestras to programme British music from the past 25 years.

Cardiff Singer announces first judges

Thomas Quasthoff and Sumi Jo will join the jury for the BBC Cardiff Singer of the World 2017.

New York Times

Met Opera’s new Concertmaster: The Canadian violinist Nikki Chooi

The Metropolitan Opera announced Thursday that its next concertmaster would be the young Canadian violinist Nikki Chooi, who has appeared with orchestras around the world and played last season with the electic, genre-bending string trio Time for Three.

Jazz pianist Joey Alexander turns 13 and debuts new song ‘City Lights’

A couple of weeks ago the jazz pianist Joey Alexander turned 13. Given the unusual arc of his young career, it shouldn’t be a surprise that he celebrated onstage with his trio, at the Freihofer’s Saratoga Jazz Festival.

ArtsProfessional

Nearly 4,000 young people to receive free instruments and tuition

Eight London state schools are to be supported over four years by £2.8m in funding from the Andrew Lloyd Webber Foundation and Charles Wolfson Charitable Trust.

Klassik heute

25 Jahre Ensemble Musikfabrik

Seit mittlerweile 25 Jahren prägt das Ensemble Musikfabrik die musikalische Avantgarde. Inzwischen nicht nur ein internationales Spitzenensemble für Neue Musik hat es sich zu einer vitalen Produktionsstätte, zu einem Impulsgeber der Gegenwart entwickelt.

Musik heute

Saisonbilanz: Semperoper erhöht Auslastung

Die Dresdner Semperoper zieht zum Ende der Spielzeit 2015/16 eine positive Bilanz. Die Auslastung lag bei 92,9 Prozent damit höher als in der vorherigen Saison (91,1 Prozent).

NDR

Geir Lysne ab September 2016 neuer Chefdirigent der NDR Bigband

Der norwegische Dirigent, Bandleader und Arrangeur Geir Lysne ist ab September 2016 Chefdirigent der NDR Bigband. Er wird das Jazzorchester an mindestens 60 Tagen pro Saison leiten.

Twitter

Sugo Music Group @SugoMusicGroup Counterpoint: Minnesota Sinfonia has brought classical music to diverse audiences for three …

Top Classical News @topcmnews Study Gives Scientific Explanation For F-Holes In Violins

Black Dress Code @black_dresscode It’s today… Here’s a video of some cows enjoying :

wildkat-pr-prs

Photography: Ruth Kilapatrick

(Written on July 8, 2016 )

Classical News

In today’s news, Harpist Oliver Wass wins the 2016 Guildhall gold medal, Andris Nelsons receives the 13th Glashütte Original Music Festival Award & opera star Andrea Bocelli serenades football fans before kick off in the Leicester City vs Everton game.

Classical Music Magazine

Harpist Oliver Wass wins the 2016 Guildhall gold medal

Harpist Oliver Wass has won the 2016 Guildhall School of Music & Drama gold medal. He performed Ginastera’s concerto for harp, accompanied by the Guildhall Symphony Orchestra and conducted by Adrian Leaper.

Nelsons receives Glashütte Original Music Festival Award

Andris Nelsons has been presented with the 13th Glashütte Original Music Festival Award. The award was presented by the managing director of Glashütte Original Yann Gamard and the intendant of the Dresden Music Festival Jan Vogler following a concert with the Boston Symphony Orchestra on 6 May at Dresden’s Frauenkirche.

International Arts Manager

Bocelli serenades Leicester City fans

Opera star Andrea Bocelli serenaded football fans on Saturday with a spine-tingling rendition of Nussun Dorma before kick off in the Leicester City vs Everton game. The song became famous in football circles after the BBC used Pavarotti’s rendition as the theme tune for its Italia ’90 World Cup coverage.

The Telegraph

Gerald Finley: ‘I dream of finishing my career as von Trapp’

Thirty years ago, a shy young rookie with a soft Canadian accent and gentle smile, straight out of the choir of King’s College, Cambridge, and the Royal College of Music, made his professional debut in the back row of the Glyndebourne chorus.

Music Week

Irving Azoff claims YouTube is “the root of the problem”

Azoff has issued an open letter on re/code to “Dear YouTube” in response a recent blog post on the services’ “creator blog” titled ’Setting The Record Straight’. In the post, Christophe Muller, Head of YouTube International Music Partnerships, contended that “YouTube takes copyright management extremely seriously and we work to ensure rights holders make money no matter who uploads their music.

Classic FM

Kanye West surprised Kim Kardashian with a whole orchestra because he can

Kanye West is not known for his subtlety – so it makes sense that his gift to KK for mother’s day is not a bunch of flowers but a whole string orchestra.

coloradoan

Opera Fort Collins hires new executive director

Elizabeth Telling has been announced as Opera Fort Collins’ new executive director

klassik.com

Andris Nelsons mit Preis der Dresdner Musikfestspiele 2016 ausgezeichnet

Der Dirigent Andris Nelsons hat den Preis der Dresdner Musikfestspiele 2016 erhalten. Der Lette erhält die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Engagement in Bezug auf die Vermittlung klassischer Musik sowie die Nachwuchsförderung.

nmz

Sachsen-Anhalt: Staatskanzlei künftig für Kultur zuständig

In Sachsen-Anhalt soll die Kulturpolitik künftig komplett von der Staatskanzlei verantwortet werden.

welt.de

Run auf Freikarten für die Elbphilharmonie-Eröffnung

Am Morgen wurde eine Seite zur Verlosung von Freikarten für die Elbphilharmonie-Eröffnungskonzerte freigeschaltet. Wenig später brach sie zusammen. Doch noch haben alle eine Chance auf Tickets.

Twitter

The Strad @TheStradMag The 9th International Violin Competition Leopold Mozart has named five semi finalists

Black Dress Code @black_dresscode Make sure that you follow us on for all updates and news for

Live Music Now @LiveMusicNowUK Fascinating uplifting meeting of A Choir in Every Care Home today. Thanks all who took part.

Dresdner Musikfestspiele . Konzert von Jan Vogler und dem Boston Symphony Orchstra am 07.05.2016 in der Dresdner Frauenkirche . Mit anschliessender Verleihung des Glashuette Original Festpielpreises an Dirigent Andris Nelsons . Foto: Oliver Killig

Photograph: Oliver Killig

(Written on May 10, 2016 )

Was ist eigentlich die Aufgabe und Funktion der Oper? Warum gibt es sie und was hat der Besucher davon? Kann man Oper überhaupt definieren?

Die Aufgaben und Funktionen der Oper wurden von Anbeginn ihrer Existenz missverstanden. Früher galt der Opernbesuch als kulturelle Praxis der gesellschaftlichen Eliten. Oper war Ort der Anbahnung von gesellschaftlichen, amourösen und geschäftlichen Beziehungen oder diente als Laufsteg für die Präsentation neuster Garderobe und guten Geschmacks. All das ist sie heute auch noch und hat zusätzlich an Bedeutungsebenen gewonnen.

Das Opernhaus ist keine Touristenattraktion und die Oper selbst ist vor allem auch keine Maßnahme um die Wirtschaft anzukurbeln. Oper ist gleichzeitig Erfahrung und Erlebnis, aber nicht in dem Sinne der Event-Kultur, sondern Oper (ver)wandelt Musik in Bilder – Bilder der Musik.

Ein Komponist möchte bestimmte Gefühle beim Publikum auslösen während es zuhört. Idealerweise wird die Wahrnehmung der Musik durch die Inszenierung der Oper mit ihren umwerfenden Bildern, dem Lichtdesign, der Kostüme und vielem mehr unterstützt. Diese kostbare Erfahrung ist der Gewinn, den die Oper dem Besucher bescheren will.

Im besten Fall lässt man sich von der Oper berühren und man wird empfänglich für wunderbare, extreme aber auch sonderbare Einflüsse. Selbstverständlich kann man Oper wie viele andere Dinge beiläufig konsumieren, oder man macht die Erfahrung seines Lebens.

Screen shot 2015-11-11 at 15.56.56

J. C. A. Richter: Sempers Hoftheater

„Wozu die Oper?“ – diese Frage wurde an Persönlichkeiten gestellt, die Oper tatsächlich „machen“.

Karel Spanhak ist Bühnenbildner, Kostümbildner und Lichtdesigner. Er sieht die Oper als ein Mittel, um klassische und zeitgenössische Musik in berührende Inszenierungen und Bilder zu übersetzen und sie so dem Publikum näher zu bringen. Die optische Umsetzung der Ausstattung soll zum Verstehen der jeweiligen Bilder beitragen. Die Musik und auch der Text helfen beim Gestalten und Entwerfen der jeweiligen Szenen. Das Bühnenbild und die Kostüme sind Teil des ganzen Kunstwerkes.
Ein Opernabend kann ein vielschichtiges Erlebnis sein und zwar nicht nur für die Augen und Ohren, sondern berührt auch den Geist und die Seele.

Moritz Eggert ist nicht nur Komponist und Pianist, sondern auch Performer, Dirigent und Autor. Seiner Meinung nach gibt es Oper für uns – für uns alle. Wir sollen mit der Oper einen magischen Raum im Herzen unserer Stadt haben, den wir nach Belieben besuchen gehen können. Oper ist für uns alle da, damit wir diese seltsame Spannung erleben können, die entsteht bevor sich der Vorhang öffnet und wir den ersten Blick auf eine immer neue Welt werfen können. Wir sollen die Möglichkeit haben, viele verschiedene Menschen und ihre Talente erleben zu können – von Gesang, Instrumenten, poetischer Sprache bis hin zur Erschaffung wunderschöner Bilder. Oper ist da, um uns zu entrücken, zu bereichern und zu beschenken.

Und genau aufgrund all dieser Dinge ist die Oper da.

(Written on November 11, 2015 )

Süffisant wird der Streit am “grünen Hügel” in Bayreuth mittlerweile als “älteste Seifenoper des deutschen Kulturprogramms” bezeichnet. Es geht um die Familie Wagner und um die Festspiele in Bayreuth, welche, wie beinahe jedes Jahr, unter keinem guten Stern zu stehen scheinen. Eskalation ist das, was von allen gefürchtet wird und alle in die Festspiele involvierten Wagner-Damen scheinen genau auf eben diese Eskalation hinzuarbeiten.

Aber was genau macht nun den Streit aus? Ganz konkret geht es um das Hausverbot, welches der im September 2015 von diesem Posten scheidende Leiterin Eva Wagner-Pasquier während der Probenphase vom 1. Juni bis 20. Juli erteilt worden sein soll. Dies würde weiterhin beinhalten, dass Wagner-Pasquier kein Mitspracherecht bei der Besetzung der Rollen und in Vertragsfragen mehr hätte.

Bayreuther Festspielhaus  Foto: www.bayreuther-festspiele.de

Bayreuther Festspielhaus
Foto: www.bayreuther-festspiele.de

Dies sind nicht die ersten Streitigkeiten, welche auftauchen. Wir erinnern uns daran, dass ein Bariton mit Nazitattoo und Jonathan Meese verbannt wurden, was jeweils für immense Schlagzeilen gesorgt hat. Bereits 2014 konstatierte Katharina Wagner im Interview mit der Süddeutschen Zeitung: “Wenn Sie frühere Kritiken der Bayreuther Festspiele lesen, werden Sie sehen, dass es seit Bestehen der Festspiele immer wieder negative Kritiken gab. Das ist kein besonderes Vorkommnis dieses Jahres.” Ob sich diese Aussage des letzten Jahres so einfach auf 2015 übertragen lassen kann, bleibt fraglich.

Namhafte Dirigenten wie Daniel Barenboim setzen sich für Eva Wagner-Pasquier ein – er bewertet das Verhalten des Festspielhauses gar als menschnunwürdig.

Dass Eva Wagner-Pasquier und ihre Halbschwester Katharina nicht die besten Freundinnen sind, ist hinreichend bekannt. Doch inwieweit beeinflusst der familieninterne Rosenkrieg die künstlerische Durchführung der Festspiele? Christian Thielemann und Kirill Petrenko drohten in der Vergangenheit mit Absagen. Doch offensichtlich wurde die Aussage Thielemanns, “nicht den Taktstock zu heben, solle Eva Wagner-Pasquier auf dem Gelände sein” dementiert. Ein jährliches Hin und Her also, dem sich Besucher und auch die Künstler beugen müssen.

Kirill Petrenko hingegen drohte mit dem Rückzug, sollte das angebliche Hausverbot für Eva Wagner-Pasquier bestehen bleiben – somit schließt sich Petrenko Barenboims Meinung an. Die Kritik an den Festspielen ist ebenfalls gespalten, somit bleibt abzuwarten, inwiefern sich diese auf die Inszenierungen auswirken oder ob es – wie jedes Jahr – ein Krieg ist, der in Bayreuth gefochten und allein dort ausgetragen wird.

Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier Foto: dpa

Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier Foto: dpa

(Written on June 12, 2015 )