fbpx

A reflection on 2020 from WildKat

Tuesday 22nd December 2020

„Das Genießen ist in dieser Zeit eingeschränkt“ 

For our holiday card this year, we have chosen to share an inspirational project from photographer, Hanna Lenz. ‘Einblicke in die Isolation’ shines a light on the daily lives of elderly people during the pandemic. Knowing that they would suffer the most in isolation during lockdown, Lenz wanted to create a project that not only gives an insight into their lives but also positions them as the artists and photographers.

As part of the project, Hanna gave nine people each a disposable camera and asked them questions, such as “where is your favourite place to sit?”. She featured these photos alongside the conversations she had. As a photographer, Hanna’s work was immediately cancelled as lockdown began. Yet she took a proactive and imaginative approach towards the pandemic with this project, reimagining the role of a photographer and moving into the role of a Director.

What we loved about this project, aside from the brilliant concept, was the celebration of people’s favourite possessions; a cuddly toy or a phone that was used to speak to their grandchildren. We hope this project sparks the same sense of exploration for you, and helps you to celebrate the small and everyday parts of life, now more than ever.

Wishing you a safe and happy Holidays, and all the best for the New Year.

– The WildKat team


Einblicke in die Isolation 

Insights into Isolation

Von / By: Barbara Bahr, Christa Wernicke, Elsbeth Post, Erwin Gust, Hanna Ostermann, Helga Metje, Katharina Reichert, Kati Dainat, Peter Hartmann

Im Frühjahr 2020 aufgenommen / Captured in Spring 2020

Ein Projekt von Hanna Lenz / A project by Hanna Lenz

Gefördert von der Claussen-Simon Stiftung / Supported by the Claussen-Simon Foundation


Fotografieren Sie den Ausblick aus Ihrem Fenster.

Photograph the view from your window.

Wie geht es Ihnen heute?

How are you feeling today?

Einerseits traurig, weil meine Schwester auf Rügen gestorben ist, aber auch wieder froh, daß ich wenigstens zur Urnenbeisetzung fahren durfte (Trauerfeier im März war wegen Coronabeschränkung nicht möglich).

Gut.

Gut.

Gut, keine aktuellen Probleme mit Bluthochdruck! Nachher gehe ich einkaufen, mit dem Fahrrad und Maske!!! Immer noch ungewohnter Ablauf mit Maske rauf/runter/dran denken.

Heute geht es mir sehr gut.

Ich freue mich auf Licht (Sonne) und Wärme. Meine Kastanie sagt mir, dass alles gut werden muss. Also dann, der Tag kann kommen!

Der Mai ist gekommen, er steht schon vor der Tür, wir haben`s zwar vernommen, doch bleiben lieber hier. Es kommen bessere Tage, des bin ich mir gewiss, wenn vorbei die Virus-Plage und das Leben wieder frisch!

Mir geht es gut heute, und nach einem Blick auf das herrliche Wetter, plane ich eine Radtour an die Weser.

Mir geht es sehr gut! Der sonnige Tag unterstützt mein Wohlbefinden. Eine Lehrerin schrieb einmal in mein Zeugnis, das war 1952/53: „Peter findet das Leben jeden Tag herrlich. Er hat alle Anlagen einmal ein glücklicher Mensch zu werden.“ Die Lehrerin har recht behalten.


On the one hand sad, because my sister died on Rügen, but also happy that I could at least go to the cremation, (a funeral service in March was not possible due to corona restrictions).

Good.

Good.

Good, no current problems with high blood pressure! Afterwards I’m going shopping, with my bike and mask!!! Still unfamiliar routine with mask up/down/thinking about it.

Today I am feeling very well.

Looking forward to light (sun) and warmth. My chestnut-tree tells me all must be well. Well then, the day can come!

May has come, it’s already at the door, we’ve heard it but we’d rather stay here. 

Better days are coming I’m sure, when the virus plague is over and life is fresh again!

I’m feeling fine today, and after a glance at the wonderful weather, I’m planning a bike ride to the Weser.

I’m doing very well! The sunny day supports my well-being. A teacher once wrote in my report card, that was in 1952/53: “Peter finds life wonderful every day. He has all the qualities to become a happy person one day.” The teacher was right.

Fotografieren Sie Ihren Lieblingsplatz Zuhause.

Photograph your favourite place at home.

Für was sind Sie dankbar?

What are you grateful for?

Dankbar bin ich allen Menschen, die in dieser schweren Zeit so tollen Einsatz für uns alle leisten. Dankbar besonders für die Nachbarschaftshilfe, die ich erfahren durfte.

Dankbar

Für Gesundheit.

Das ich ohne Hilfe hier in meiner Wohnung leben kann.

Das ich Freunde hier habe mit denen ich telefonischen Kontakt.

Haben kann Eigene Wohnung.

Für meinen schönen Balkon.

Ich bin dankbar dafür, dass meine Mutter mich geboren hat.

Ich bin dankbar dafür, dass ich den II. Weltkrieg überlebt habe.

Ich bin dankbar dafür, dass ich in Frieden leben darf.

Ich bin dankbar dafür, dass ich meine Frau bis zum Tod in unserer Wohnung pflegen konnte.

Ich bin dankbar dafür, dass ich mich körperlich und geistig gesund fühle.

Ich bin dankbar, dass ich meinen Alltag noch alleine bewältigen kann und mein Leben nach meinen Wünschen gestalten kann!

Ich bin dankbar für mein Leben und Überleben im 20. Jahrhundert und das ich mich gut versorgt fühle. 

In meinem Leben bin ich vielen wunderbaren Menschen begegnet.

Ich bin relativ gesund und bin froh, das ich im Grünen wohne.

Ich bin sehr dankbar dafür, daß ich keine kleinen Kinder zu

Hause halten + hüten muß!

Mein Rentenalter erweist sich als Geschenk = keine

Geldsorgen!


I am grateful to all the people who are doing such a great job for all of us at this difficult time. I am especially grateful for the neighbourly help I was able to experience.

Grateful

For health. 

That I can live here in my flat without help.

That I have friends here whom I can call. 

My own flat.

For my beautiful balcony.

I am grateful that my mother gave birth to me.

I am grateful that I survived World War II.

I am grateful for being able to live in peace.

I am thankful that I was able to care for my wife in our flat until she died.

I am thankful that I feel physically and mentally healthy.

I am grateful that I can still manage my everyday life on my own and shape my life according to my wishes!

I am grateful for my life and survival in the 20th century and that I feel well taken care of. I have met many wonderful people in my life.

I am relatively healthy and am glad that I live in the countryside.

I am very grateful that I don’t have to keep and look after small children at home!

My retirement age is a gift = no money worries!

Fotografieren Sie die Person oder den Gegenstand, die/der Ihnen dabei hilft diese besondere Zeit gut zu meistern.

Take a photo of the person or the object that will help you to cope well with this special time.

Was bereitet Ihnen in dieser Situation Freude?

What sparks joy to you in this situation?

Ablenkung.

Bilder per WhatsApp von meinen Enkeln aus Berlin.

Telefonate mit Freunden und der Familie. 

Das Radfahren durch die Natur, das frische Grün, die Blumen und das gute Wetter!

Es bereitet mir Freude, dass ich mit Hilfe meines PC und Telefons die Kontakte intensiver mit meinen Verwandten, Freunden und Bekannten pflege. Den Überblick behalte ich dabei mit einer erstellten Tabelle, wo jedes geführte Gespräch mit einer Ziffer zu der Kontaktperson vermerkt wird.

Freude zu empfinden über viele kleine Begebenheiten, die ich in den letzten Jahren für selbstverständlich hielt.

Ihre Hilfsbereitschaft.

Mein kleiner Garten macht mir Freude. Es ist schön, draußen ein wenig Arbeit zu haben und dann die blühenden Pflanzen zu Pflegen.

Mein Sohn hat mir ein kl. Hochbeet auf die Terrasse gestellt und ich fange an zu gärtnern mit Salaten und Kräutern (früher nur Blumen). Das Wachsen zu beobachten, macht Spaß und täglich gibt’s einen Salat zum Mittagessen.

Seit fast 30 Jahren entdecke ich die Bibel und finde Antworten für mein Leben. Zuerst musste ich mich selbst erkennen, in Jesuschristus, und den Menschen in der Bibel. Quintessenz:

„Wer glaubt, der weiß, dass es einen Grund zur Hoffnung

gibt, auch wenn menschlich gesehen nichts zu hoffen ist.“

(Hermann Sautter) Ich liebe das Leben!


Distraction.

Pictures via WhatsApp from my grandchildren in Berlin.

Phone calls with friends and family.

Cycling through nature, the fresh greenery, the flowers and the good weather!

It gives me pleasure that with the help of my PC and telephone I can keep in touch with my relatives, friends and acquaintances. I keep track of them with the help of a table, where every conversation I have had is annotated with a number related to the contact person.

To feel joy about many small incidents that I had, and took for granted in the last few years.

Your willingness to help.

My little garden gives me joy. It is nice to have a little work outside and then look after the flowering plants.

My son has put a small raised bed on the terrace for me and I’m starting to garden with salads and herbs (before only flowers). It’s fun to watch the plants grow and I have a salad for lunch every day.

For almost 30 years I have been discovering the Bible and finding answers for my life. First I had to recognise myself, in Jesus Christ, and the people in the Bible. Quintessence:

“He who believes knows that there is a reason for hope even if, humanly speaking, there is nothing to hope for.” (Hermann Sautter) “I love life!”

Fotografieren Sie Ihr heutiges Essen (Frühstück, Mittag- oder Abendessen).

Take a photo of your meal today (breakfast, lunch or dinner).

Gibt es etwas, das Ihnen in dieser Zeit besonders schwer fällt? Wenn ja, was?

Is there anything that is particularly difficult for you at this time? If so, what?

Das Alleine sein.

Der Verlauf der derzeitigen Pandemie ist nicht absehbar, es fällt

mir schwer, diese Unsicherheit zu ertragen.

Die vergangenen Arztbesuche waren schwer, keine „richtigen“ Untersuchungen, nur kurz anschauen und fertig!!! Bei Bluthochdruck eine äußerst unzureichende Behandlung, mehr Zuspruch wäre schön gewesen. Und Zukünftig? Kein Vertrauen mehr…

Düstere Gedanken lasse ich nicht zu. Zuweilen denke ich an unsere Heimbewohner SZ Bonhoeffer, sie haben es am schwersten bisweilen. Ich weiß, dass andere Menschen mehr leiden müssen und bin dankbar mit meinem Leben.

Ich kann meine Berliner Familie und somit auch meinen Enkel nicht sehen.

Nein! Ich freue mich aber darüber, wenn ich bald wieder mit einer Mannschaft rudern darf und das Krafttraining nach eigenem Ermessen (Tag und Zeit wahlfrei) im Bootshaus ausüben kann.

Seit Corona gehe ich später ins Bett und stehe später auf. Es fällt manchmal schwer morgens „in Gange“ zu kommen so ohne Termine.

Staubsaugen, Betten beziehen.


Being alone.

The course of the current pandemic is not foreseeable, it is hard for me to bear this uncertainty.

The past visits to the doctor were difficult, no “real” examinations, just a brief examination, just a quick look and that’s it!!! At treatment for high blood pressure, more encouragement would have been nice. And in the future? No trust any more…

I do not allow gloomy thoughts. Sometimes I think of our residents’ retirement-home Bonhoeffer – they have it the hardest at times. I know that other people have to suffer more and am grateful for my life.

I cannot see my Berlin family and therefore also my grandson.

No! But I will be happy when I can row with a team again soon and can do strength training at my own discretion (day and time elective) in the boathouse.

Since Corona, I go to bed later and get up later. It is sometimes hard to “get going” in the mornings without appointments.

Vacuuming, making the beds.

Fotografieren Sie sich selbst, machen Sie ein Selbstporträt.

Take a photograph of yourself, take a self-portrait.

Woran denken Sie in dieser Zeit viel?

What do you think about a lot during this time?

An Familie und engste Freunde, wir versuchen uns immer wieder „ein Licht am Ende des Corona-Tunnels“ vorzustellen und auszumalen.

An mein Mütterchen, das schon vor 19 J. gestorben ist.

Das Familie, Freunde und ich gesund bleiben.

Das Leben ist lebenswert; auch in schwierigen Zeiten. Ich habe schlimmeres überstanden!

Die Corona Infektion ist doch das beherrschende Thema zur Zeit! Meine Gedanken sind oft bei meiner Tochter und dem Enkelsohn, für die beiden auch keine einfache Situation! Die Hauptsorge liegt bei meiner Mutter, sie ist 97 Jahre alt, vor 1 Tag verunfallt und liegt nun allein im Krankenhaus ohne Besuch!

Ich denke darüber nach, wie die exorbitante Staatsverschuldung, hervorgerufen durch die Corona Pandemie, getilgt werden kann. Bei diesem Prozess schließe ich erhebliche soziale Verwerfungen nicht aus. Insbesondere dann nicht, wenn sog. „Marktradikale“ nach der Bundestagswahl 2021 maßgeblich eine Regierung bilden.

Ich denke, wieviel und was es ausmacht, den Focus so auf sich selbst gerichtet zu sehen. Als ob jemand anderes Dich beobachtet. Ergebnis = ich handle bewußter und detaillierter, verstärke den Focus noch. Neue Erfahrung, gutes Gefühl!

Mein Zuhause.

Wie es in der nächsten Zeit weiter geht.


Myself, including my family and closest friends try to imagine and envision “a light at the end of the Corona tunnel”.

To my mother, who died 19 years ago.

That family, friends and I remain healthy.

Life is worth living; even in difficult times. I have survived worse!

The Corona infection is the dominant topic at the moment! My thoughts are often with my daughter and grandson, not an easy situation for them either! The main concern is my mother, who is 97 years old, had an accident one day ago and is now lying alone in the hospital without visitors!

I think about how the exorbitant national debt caused by the Corona pandemic can be paid off. In this process I do not rule out considerable social upheaval.

Especially not if so-called “market radicals” play a decisive role in the government after the 2021 federal election.

I think how much and what a difference it makes to see the focus on yourself like this. As if someone else is watching you. Result = I act more consciously and in more detail, intensify the focus. New experience, good feeling!

My home.

How it will go on in the next time.

Fotografieren Sie Ihre Uhr.

Take a photo of your watch.

Welches Wort oder welcher Satz beschreibt für Sie diese Zeit treffend?

Which word or phrase aptly describes this time for you?

Das ist die Zeit wo ich meine Tageszeitung lese.

Entschleunigung, kein Sport, keine Gemeindekirchenratssitzung, kein Chor, kein Treffen mit Freunden…

Frühstück!

Leben in der Gegenwart, weil keine Planungssicherheit für die Zukunft.

NEUSTART Verbunden mit der Hoffnung auf ökologische Veränderung, Klimafreundlich, menschenfreundlich.

Nicht schöne Zeit.

Pandemie?! Die Liebe höret nimmer auf. (1. kor 13, 8) UNSICHERHEIT – die noch lange anhalten wird. Sie ist aber nicht so stark, dass sie meine positive Grundeinstellung zerstört.

ZDF Spezial: Corona Ticker


This is the time when I read my daily newspaper.

Deceleration, no sport, no meeting, no choir, no meeting with friends…

Breakfast!

Living in the present, because no planning security for the future.

RESTART Connected with the hope of ecological change, climate-friendly, people-friendly.

Not a good time.

Pandemic?! Love never ends. (1 Cor 13:8)

INSECURITY – which will continue for a long time. But it is so strong that it destroys my positive attitude.

ZDF Special: Corona Corona / Corona Ticker

Fotografieren Sie den Gegenstand, der Ihnen in dieser Zeit am wichtigsten und wertvollsten ist.

Photograph the object that is most important and valuable to you at this time.

Welches Gefühl begleitet Sie in dieser Zeit am meisten?

What feeling accompanies you most during this time?

Angst! Für die nächste Zeit.

Das Fahrrad symbolisiert für mich ein Stück Freiheit!

Selbstbestimmt durch die Landschaft zu radeln macht mir viel Freude! Auch das Vorwärtskommen durch eigene Kraft.

Das kann ich gar nicht genau sagen. Es ist eine Mischung aus Pessimismus, Unbekümmertheit und Optimismus.

Frohes und dankbares Gefühl, daß ich durch das Handy mit Kindern und Enkeln verbunden bin, dadurch wenig Einsamkeitsgefühl!

Ich bin angespannter als vor Corona, irgendwie in Erwartungshaltung, was auf mich zukommen mag. Richtig Angst habe ich nicht.

Sehnsucht nach ganz normalem Frühling und Sommer, vielleicht sogar nach einem in vieler Hinsicht positiv verändertem gegenüber früher.

Traurigkeit.

Und plötzlich die Pandemie – wir sind ohnmächtig, wenn auch nicht am Ende! Dennoch: Unser Leben wird plötzlich bedroht. Wir wissen nicht wie lange und die Folgen.

Können wir jetzt/danach einfach zur Tagesordnung übergehen? Wir sollen begreifen: Vieles wird nicht mehr so sein, wie es war! Sind wir lernfähig? 

Zuversicht!


Fear! For the next time…

The bicycle symbolises a piece of freedom for me!

Cycling self-determined through the countryside gives me a lot of joy! Also being able to move forward with my own strength.

I can’t really put my finger on it. It’s a mixture of pessimism, a lack of concern and optimism.

A joyful and grateful feeling of being able to connect with my children and grandchildren through my mobile phone which helps to combat the feeling of loneliness!

I am more tense than before Corona, somehow in anticipation of what may come my way. I am not really afraid.

Longing for a normal spring and summer, maybe even for a spring and summer that has changed positively in many ways compared to the past.

Sadness.

Suddenly with the pandemic we are powerless, though not at the end! Nevertheless: our lives are suddenly threatened. We don’t know how long and the consequences.

Can we just go back to business as usual now/after? We are supposed to understand: Many things will no longer be as they were! Are we capable of learning?

Confidence!

Fotografieren Sie Ihren Mund- und Nasenschutz.

Take a photo of your mouth and nose protection.

Mit wem haben Sie in dieser Zeit am meisten Kontakt?Und mit wem am liebsten?

Who do you have the most contact with during this time? And with whom preferably?

Den meisten Kontakt habe ich zu einer guten Bekannten. Sie leidet seit etwa einem Jahr an Alzheimer. Am liebsten treffe ich mich mit einem Freund. Wie ich, auch Witwer. Die Themen unserer Unterhaltungen lassen sich weit spannen. Lustige und Ernste sind dabei. Schmackhafte Speisen und Getränke gehören auch zu unserer Lebensfreude in dieser merkwürdigen Zeit.

Freundin und Schwester (mit beiden sehr gerne).

Hausbewohner und Tochter.

Ich treffe mich häufig mit meiner Freundin F. Wir fahren Rad.

Am liebsten würde ich mich mit meinem Enkel treffen, aber er ist nicht in meiner Nähe.

Ich treffe mich mit zwei Freundinnen zum laufen und gehe fast täglich bei meiner Mutter vorbei. Mir sind die drei Personen wichtig und alle gleichwertig!

Mit meiner besten Freundin Ingrid – auch am liebsten.

Tagespflege 2x Woche.

Telefon. Kontakt mit Sohn.

Wöchentlich habe ich mehrmals Kontakt mit Pflegekräften und die sind großartig auch im Gedankenaustausch. Deren Arbeit verdient größere gesellschaftliche Würdigung! Und dann sind es Verwandte und Freunde – und tolle Nachbarn.


I have the most contact with a good acquaintance. She has been suffering from Alzheimer’s for about a year. I like meeting with a friend the most. Like me, also a widower. The topics of our conversations can be wide-ranging. From funny to serious. Tasty food and drinks are also part of our joy of life in these strange times.

Girlfriend and sister (with both very happy).

Housemate and daughter.

I often meet with my friend F. We ride our bikes.

I would love to meet up with my grandson, but he is not living near me.

I meet two friends for a run and go by my mother’s house almost every day. To me, the three people are important and all equal!

With my best friend Ingrid – also my favourite.

Day care two days a week.

Telephone. Contact with son.

Weekly I have contact with caregivers several times and they are also great at exchanging ideas. Their work deserves greater social appreciation! And then there are relatives and friends – and great neighbours.

Vielen Dank!